Netflix und Amazon erhalten Oscar für Streaming-Dienste – Wann startet Apple?

| 7:33 Uhr | 3 Kommentare

In der Nacht zu gestern fand die Oscar-Verleihung statt. Das erste, was wir über die Veranstaltung gelesen haben, war der Irrtum bei der Bekanntgabe des besten Films. Ein Faupas, der passieren kann, aber nicht sollte. Erstmals konnten auch Amazon und Netflix einen Oscar gewinnen.

Amazon und Netflix gewinnen Oscar für Streaming-Dienste

Wir hatten es neulich schon einmal geschrieben. Das Fernsehverhalten hat sich im Allgemeinen verändert. Anwender setzen immer mehr auf Streaming-Dienste und Inhalte per Abruf. Das klassische Fernsehen rückt dabei mehr und mehr in den Hintergrund. Insbesondere das jüngere Publikum nutzt Streaming-Dienste wie Amazon, Netflix und Co. Und auch Apple hält mit dem iTunes Store zahlreiche Inhalte parat.

Geht es um Eigenproduktionen und sogenannte „Originals“, so haben Netflix und Amazon die Nase sehr weit vorn. Amazon erhielt gleich zwei Oscars für „Manchester by the Sea“ und wurde in den Kategorien Bester Hauptdarsteller und Original-Drehbuch ausgezeichnet. Einen dritten Oscar hat Amazon mit dem iranischen Drama “The Salesman“ in de Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ erhalten. Mit „The White Helmets“ hat Netflix in der Kategorie „Beste Dokumentation“ gewonnen.

Wann startet Apple mit seinen Originals durch?

Apple hat bereits damit begonnen, eigene Originals zu drehen. Planet of the Apps ist bereits abgedreht, mit Carpool Karaoke startet in den kommenden Wochen eine weitere Serie auf Apple Music und mit „Vital Signs“ arbeitet Apple an einer weiteren Eigenproduktion.

Loop Venturas zitiert Analyst Gene Munster. Dieser geht davon aus, dass Apple in den kommenden fünf Jahren ebenso einen Oscar gewinnen wird. Innerhalb dieser Zeit wird Apple, so Munster, seine Ausgaben Original-Inhalte von weniger als 200 Millionen auf 5 bis 7 Milliarden erhöhen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Eddi

    Mir fehlt irgendwie noch ein Premium Streamingdienst. Amazon war bisher für Studenten vom Preis unschlagbar, 2 Euro im Monat, hat aber eine winzige Auswahl. Netflix ist ok, aber wer viel guckt hat die guten Filme und Serien bald durch und zählt dann 10 Euro im Monat um hin und wieder mal was neues zu finden. Ich wär auch bereit 50 Euro zu bezahlen wenn ich nie wieder TV gucken oder pseudolegale Streams (kinox, burning series etc) benutzen müsste. Ich denke so geht es vielen, vor allem den Leuten die sich noch immer Blurays für 10+ Euro kaufen. Und würde das ne große Masse finden würden die Filmemacher bestimmt auch mehr verdienen als momentan. Aber es sträuben sich ja alle gegen das Streaming weil dabei pro Person weniger rumkommt als beim Bluray Verkauf.

    28. Feb 2017 | 10:01 Uhr | Kommentieren
  • Maurice

    Amazon hat für „Manchester by the Sea“ nur die Rechte erworben, die haben mit der Produktion, etc. nix am Hut gehabt 😉

    Dennoch ein beeindruckender Move 🙂

    28. Feb 2017 | 14:23 Uhr | Kommentieren
  • Lynn

    Also wenn Apple es schafft in der Schweiz das iTunes Angebot per Streaming anzubieten hat Netflix und Amazon ein grosses Problem… ich würde es begrüssen, müsste ich die Filme nicht mehr leihen oder kaufen..

    28. Feb 2017 | 17:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen