iOS 10.3.2 steht nur für 64-Bit Geräte zur Verfügung

| 9:41 Uhr | 0 Kommentare

iOS 10.3.2 Beta 1 wurde am gestrigen Abend, parallel zur macOS Sierra 10.12.5 Beta 1, tvOS 10.2.1 Beta 1 sowie watchOS 3.2.2 Beta 1 für Entwickler zum Download bereit gestellt. Da es sich um ein x.x.2 Update handelt, rechnen wir in erster Linie mit Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Eine interessante Neuerung gibt es allerdings.

iOS 10.3.2 steht nur für 64-Bit Geräte zur Verfügung

Unser Leser Jan (Danke) hat eine spannende Entdeckung gemacht. iOS 10.3.2 wird nicht mehr mit 32-Bit iOS-Geräten funktionieren. Es liegen nur noch die entsprechenden Downloads für 64-Bit iOS-Geräte vor. iPhone 5, iPhone 5C, iPad 4 und ältere Geräte, die auf die 32-Bit Architektur setzen, bleiben außen vor.

Mit dem Verkaufsstart des iPhone 5S und dem verbauten A7 64-Bit-Chip hat Apple das Ende der 32-Bit Ära eingeläutet. Zeitnah hat Apple Entwickler aufgefordert, Apps und App-Updates mit einer 64-Bit-Version der App zu versehen. Mit iOS 10 ist Apple dazu übergangen, Anwender vor 32-Bit Apps zu warnen. Diese seien veraltet und können die Leistung von iPhone und Co. negativ beeinflussen.

Wie eingangs erwähnt, liegt die iOS 10.3.2 Beta 1 nur für 64-Bit-Geräte vor. Da wir uns gerade erst bei der Beta 1 befinden, ist dies noch kein Beweis dafür, dass Apple beim iOS 10.3.2 tatsächlich auf den 32-Bit-Support verzichtet. Allerdings sprechen alle Anzeichen dafür und wir rechnen damit, dass die finale Version von iOS 10.3.2 tatsächlich auf den Support verzichtet und uns somit ein Stück weit auf iOS 11 bzw. die Kompatibilität von iOS 11 vorbereitet.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen