Apple Music: über 40 Millionen monatlich aktive mobile Nutzer – 10 Millionen mehr als Spotify

| 14:45 Uhr | 2 Kommentare

Blickt man auf die reinen Zahlen bei den zahlenden Abonnenten, so ist der Musik-Streaming-Dienst Spotify dem Konkurrenten Apple Music überlegen. Spotify verzeichnet über 50 Millionen zahlende Kunden, während Apple Music auf über 20 Millionen zahlende Abonnenten blickt. Eine aktuelle Analyse zeigt jedoch, dass Apple Music und die Reichweite des Musik-Streaming-Dienstes deutlich unterschätzt werden.

Monatlich aktive mobile Nutzer: Apple Music schlägt Spotify deutlich

Verto hat sich mit den monatlich aktiven mobilen Nutzern von Musik-Streaming-Diensten in den USA beschäftigt. Bei dieser Statistik kann Apple Platz 1 belegen. Laut der Analysten verzeichnet Apple Music monatlich 40,7 Millionen aktive mobile Nutzer in den USA. Die Daten stammen aus Februar 2017. Im gleichen Monat erreichte Pandora 32,6 Millionen Nutzer und Spotify kommt mit 30,4 Millionen auf den dritten Platz. Platz 4 belegt iHeartRadio mit 28,5 Millionen Nutzern vor SoundCloud (25,7 Millionen).

Wie schafft es Apple mit über 20 Millionen zahlenden Abonnenten weltweit auf über 40 Millionen aktive mobile Nutzer in den USA zu kommen? Laut TechCrunch führt der Weg über die kostenlose Apple Music Testphase. Alle Nutzer können Apple Music drei Monate komplett kostenlos nutzen. Dies zeigt, welchen Einfluss es hat, das Apple Music auf den iOS-Geräten vorinstalliert ist und welches Wachstumspotential der Service bietet.

Spotify hat über 50 Millionen zahlende Abonnenten weltweit und zudem mehr als 100 Millionen Nutzer, die das kostenlose Spotify Free hören. Nichtsdestotrotz schafft es Spotify nicht so gut wie Apple Music, die Nutzer an die Geräte zu bringen, um den Service zu nutzen.

Diese Analyse dürfte auch unter anderem für Künstler interessant sein, wenn diese exklusive Inhalte über eine der Plattformen bereit stellen möchten. Erst kürzlich zeigte sich, wie Apple Music dabei Spotify überlegen ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Zen

    Für mich ein Must-Have und absolut nicht mehr wegzudenken 🙂

    30. Mrz 2017 | 17:05 Uhr | Kommentieren
  • Baumgärtner

    Seit wann ist Shazam ein Streaming-Dienst? Ich kenne Shazam nur als Musikerkennung, die mit Streaming-Diensten, wie zum Beispiel  Music oder Spotify, gekoppelt werden kann.

    30. Mrz 2017 | 17:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen