Apple Pay startet offiziell in Italien

| 9:22 Uhr | 3 Kommentare

Gestern zeichnete es sich bereits ab, dass Apple Pay am heutigen Tag in Italien starten wird. Nun können wir Vollzug melden. Apple Pay ist im Laufe des frühen Vormittags offiziell in Italien gestartet, so dass italienische Apple Kunden ab sofort den mobilen Bezahlservice in Anspruch nehmen können.

Offiziell: Apple Pay in Italien

Ab sofort ist Apple Pay in sechs europäischen Ländern verfügbar. Zu der Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Irland gesellt sich mit dem heutigen Tag auch Italien. Weltweit kann Apple Pay in 16 Ländern genutzt werden. Neben den europäischen Ländern kann Apple Pay auch in den USA, China, Australien, Kanada, Hong Kong, Russland, Singapur, Japan, Neuseeland und Taiwan genutzt werden. Wir haben die Hoffnung, dass Apple Pay im Laufe dieses Jahres auch noch Deutschland erreicht.

Zurück zu Italien. Dort ist Apple Pay ab sofort verfügbar. Der Hersteller aus Cupertino kooperiert mit MasterCard und VISA sowie Boon, Carrefour Banca und UniCredit. Auch die Zusammenarbeit mit American Express, CartaBCC, ExpendiaSmart, Fineco Bank, Hype, Mediolanum Banca, N26 und Widiba wurde bereits in Aussicht gestellt.

Zu den Geschäften, in denen Apple Pay in Italien genutzt werden kann, hat sich der Hersteller ebenso bereits geäußert. So kann Apple Pay in Italien unter anderem in den Apple Stores, bei H&M, Media Markt, Lidl, Autogrill, Auchan, Eataly, LaGardenia, Limone, OVS und weiteren Geschäften eingesetzt werden.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Instinct23

    OK und was ist mit Deutschland?
    England, Frankreich, Italien und ich hoffe bald auch Deutschland.

    17. Mai 2017 | 12:22 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Dass Apple mit den lokalen Banken verhandeln muss um Apple Pay einzuführen, ist ja verständlich. Aber warum ist ein globaler Dienstleister wie American Express nicht automatisch in jedem Land dabei? Warum muss da jedes Land wieder neu ausgehandelt werden?

    17. Mai 2017 | 18:03 Uhr | Kommentieren
  • Michi123

    Ich würde sagen American Express ist in DE nicht gut vertreten und muss auf die Kapazitäten der Deutschen Banken zurückgreifen.
    Und da kommen die Kosten wieder auf die Anstalten zu ( umrüsten etc. )

    Mein letzter Stand: Volksbanken und Deutsche Bank haben A Pay wohl auf Eis gelegt, Einzig die Sparkassen arbeiten dran dies einzuführen ( gibt wohl Gespräche ).

    17. Mai 2017 | 19:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen