Ein Spaziergang durch den Park: Der Apple Park wird grün

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Regelmäßig blicken wir auf die Baufortschritte des Apple Parks. Oft sind die Gebäude im Mittelpunkt, allen voran das beeindruckende ringförmige Hauptgebäude. Doch heute widmen wir uns in erster Linie der grünen Seite des Campus.

Landschaftsarbeiten im Apple Park

9to5Mac hat den Rucksack gepackt und sich auf den Weg in das Santa Clara Valley gemacht, um einen Tag im grünen Park zu verbringen. Wie die Bilder der Kollegen zeigen, hat es sich durchaus gelohnt Apple einen Besuch abzustatten. Im Apple Park machen sich endlich auch die vielen Bäume und Sträucher bemerkbar. So war es doch Steve Jobs Plan mit der Hilfe von 9000 Bäumen eine Reise in die Vergangenheit zu vollbringen, als das Santa Clara Valley noch grüner war und es mehr Bäume als Ingenieure gab.

Noch stehen nicht alle der bunt gemischten Bäume. Immerhin plante Steve Jobs 300 verschiedene Arten zu pflanzen, die zum größten Teil aus der Umgebung stammen. Dazu gehört auch eine große Anzahl von Obstbäumen, die für frisches Obst in der Campus-Cafeteria sorgen sollen. Neben Aprikosen werden auch Pflaumen, Khakifrüchte und 17 Sorten von Äpfel und Kirschen vor Ort angebaut.

Generell scheint der Apple Park noch im Baumodus zu sein. So werden die Baustellen noch von schweren Baufahrzeugen beherrscht und einzelne Gebäude befinden sich weiterhin im Bau. So ist es umso schöner, dass mit dem fortschreitenden Baumzuwachs, der Apple Campus 2 langsam zum Apple Park wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.