Apple kooperiert mit Health Gorilla – Startup für Gesundheit-Daten

| 10:22 Uhr | 0 Kommentare

Health, HealtKit, HealthCare, CareKit und Co. gelten als Stichworte, die zeigen, dass sich Apple intensiv mit dem Thema Gesundheit beschäftigt. Darüberhinaus bewirbt Apple die Apple Watch als idealen Gesundheits- und Fitnessbegleiter. In seiner fertigen Form ist die Apple Watch sicherlich auf diesem Gebiet verbesserungswürdig, wenngleich Apple einen guten Start hingelegt hat. Aber auch das iPhone soll beim Thema Gesundheit stärker beteiligt werden. Wie nun bekannt wird, geht Apple eine Kooperation mit Health Gorilla ein.

Apple kooperiert mit Health Gorilla

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple das iPhone zur zentralen Krankenakte für Anwender machen möchte. Es heißt, dass Apple bereits Gespräche führt, um es grundsätzlich zu ermöglichen, dass alle gesundheitsspezifischen Daten des Anwenders im iPhone hinterlegt werden. Dazu zählen Arztbesuche, Therapiemaßnahmen, Medikationen etc.

So könnte ein Anwender beim Arztbesuch seine Daten mit dem behandelnden Arzt teilen und die Behandlung vereinfachen. Der Arzt wäre schneller im Bilde und könnte sich besser auf den Patienten einstellen.

Dazu passt, dass Apple eine Kooperation mit Health Gorilla eingeht. CNBC berichtet, dass Apple mit dem Start-Up zusammenarbeitet, um genau dies zu ermöglichen. Health Gorilla ist darauf spezialisiert, Ärzten einen medizinische Historie eines Patienten bereit zu stellen. Ziel ist es, wie eingangs erwähnt, dass Patienten ihre Krankenakte jederzeit dabei haben und im Bedarfsfall mit einem Arzt, Krankenhaus, Therapieeinrichtung etc. teilen können.

Get a complete picture of patient health history with our truly universal electronic medical record, aggregating data from throughout a patient’s lifetime across providers and medical facilities.

Im konkreten Fall sollen verschiedene diagnostische Daten, wie z.B. Blutdaten bereit gestellt werden können. Hierfür sollen Apple und Health Gorilla mit Testlaboren, wie z.B. Quest und LabCorp zusammenarbeiten.

Klingt nach einem interessanten Projekt und passt dazu, dass sich Apple immer intensiver mit dem Thema Gesundheit beschäftigt. Bis das Ganze umgesetzt und massentauglich ist, werden allerdings noch ein paar Jahre vergehen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen