App Store: Entwickler können besser mit Abonnenten interagieren

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

Seitdem Apples Marketing-Chef rund um den App Store das Sagen hat, hat sich schon einiges hinter den Kulissen getan. Mit iOS 11 zieht zum Beispiel ein komplett „neuer“ App Store ein. Zudem wurde erst gestern bekannt, dass Entwickler zukünftig noch besser auf App-Bewertungen eingehen können. Nun gibt Apple weitere Verbesserungen bekannt, mit denen Entwickler besser mit Abonnenten interagieren können.

Entwickler können zukünftig besser mit Abonnenten in Kontakt treten

Apple hat neue Werkzeuge eingeführt, mit denen Entwickler Abonnenten besser kontaktieren können. Dies geschieht über Benachrichtigungen innerhalb der jeweiligen App. Insgesamt sechs neue „sogenannte“ Server Notifications sind für Entwickler verfügbar. Wie das Ganze aussieht, möchten wir euch an zwei, drei Beispielen erläutern.

So erhalten Entwickler zum Beispiel eine Information darüber, ob das Abonnent eines Anwenders endet oder automatisch verlängert wird. Diese Information können Entwickler dazu nutzen, auf Kunden zuzugehen, um diesen die Abo-Verlängerung schmackhaft zu machen. Auch können Abonnenten über Preiserhöhungen informiert werden. Anschließend kann evaluiert werden, wie Abonnenten darauf reagieren. Ist das teurer Abo vielleicht nicht die ideale Lösung? So kann ein preisgünstigeres Abo offeriert werden.

Auch können Abonnenten darüber informiert werden, dass zum Beispiel eine Transaktion abgebrochen wurde. Der Nutzer erhält die Möglichkeit, diese erneut auszuführen. Die neuen Tools sind Teil von Apple´s StoreKit API, über die der Hersteller im Rahmen der WWDC im Juni informiert hatte.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.