Apple ernennt Isabel Ge Mahe zum Managing Director of Greater China

| 14:41 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass Isabel Ge Mahe, bisher Vice President of Wireless Technologies, zum Vice President and Managing Director of Greater China ernannt wurde. In ihrer neuen Position untersteht sie direkt Apple CEO Tim Cook und Apple COO Jeff Williams.

Isabel Ge Mahe zum Managing Director of Greater China ernannt

Isabel Ge Mahe wurde zum Vice President and Managing Director of Greater China ernannt. In ihrer neuen Rolle übernimmt die Managerin Verantwortung für China und bringt dort ihre Fähigkeiten und Führungsqualitäten ein.

“Apple is strongly committed to invest and grow in China, and we are thrilled that Isabel will be bringing her experience and leadership to our China team,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “She has dedicated a great deal of her time in recent years to delivering innovation for the benefit of Apple customers in China, and we look forward to making even greater contributions under her leadership.”

Der Erfahrungsschatz von Isabel Ge Mahe ist groß. Seit neun Jahren ist Isabel Ge Mahe für das Apple Wireless Technologies Software Engineering Team verantwortlich. Dieses Team arbeitet unter anderem an Mobilfunk-Technologien, WiFi, Bluetooth, NFC und weiteren Technologien. Nahezu in jedem Apple Produkt spielen diese eine Rolle. Aber auch bei Apple Pay, HomeKit und CarPlay hatte Isabel Ge Mahe „ihre Finger im Spiel“ . In China arbeitete sie sehr eng mit dem dortigen Apple Entwicklungs-Team zusammen, entwickelte spezielle Funktionen für China und auch am neuen QR-Code-Scanner in iOS 11 war die Managerin beteiligt.

“I’m honored to have this opportunity to represent Apple in China and work more closely with our incredibly talented team,” said Isabel Ge Mahe. “Everyone at Apple is proud of the contributions we make to the communities where we do business, and I am looking forward to deepening our team’s connections with customers, government and businesses in China to advance innovation and sustainability.”

Isabel Ge Mahe wurde in Shenyang geboren und spricht fließend Mandarin. Sie erhielt den Bachelor and Master of Electrical Engineering degrees von der Simon Fraser University in British Columbia und zudem besitzt sie den Master of Business Administration (MBA) der University of California, Berkeley.

Der chinesische Markt ist für Apple sehr wichtig. Von daher engagiert sich der iPhone-Hersteller dort besonders intensiv. Nachdem die China-Umsätze für Apple lange Zeit stark anstiegen, gingen sie zuletzt etwas zurück. Mit Isabel Ge Mahe soll nun neuer Schwung in Apples Engagement in China kommen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.