Apple vs. Qualcomm: Samsung, Google, Intel, Microsoft und Co. unterstützen iPhone-Hersteller

| 19:44 Uhr | 0 Kommentare

Im Patent- und Lizenzstreit mit Qualcomm hatte Apple zuletzt Rückendeckung von vier großen Zuliefer-Firmen erhalten. Wie Reuters berichtet, gesellt sich nun auch die Computer & Communications Industry Association (CCIA) zu den Unterstützern. Der Vereinigung gehören u.a. große IT-Konzerne, wie Samsung, Google, Intel, Microsoft, Facebook und Amazon an.

Ein „wettbewerbsfeindliches Verhalten“ von Qualcomm

Die CCIA hat sich geschlossen an die amerikanische Handelskommission (ITC) gewandt um den von Qualcomm geforderten US-Einfuhrstopp des iPhones zu verhindern. Ein Grund sei die Forderung auch iPhones mit einem Intel-Chip zu blockieren. Nicht alle iPhones verwenden einen Qualcomm-Chip für die LTE- und GPS-Technik. Ein Teil der US-Geräte greift stattdessen auf einen Intel-Chipsatz zurück.

Hauptgrund für die Reaktion der CCIA ist jedoch der entstehende Schaden für den Kunden im Falle eines Einfuhrverbots. Weiterhin schadet Qualcomms „wettbewerbsfeindliches Verhalten“ der gesamten Branche und kann somit nicht toleriert werden. Sollte sich Qualcomm bei der Handelskommission durchsetzen, würde dies die Monopolstellung des Chip-Herstellers nur unterstützen und die Preise der Endkundengeräte nach oben treiben.

Apple erhält mit der CCIA einen wichtigen Unterstützer im Streit mit Qualcomm. Bedenkt man, dass Qualcomm in der Vergangenheit bereits negativ bei der US-Handelskommission aufgefallen ist, wird die Luft für den Chip-Hersteller langsam knapp. Den Rechtsstreit kann die Handelskommission zwar nicht entscheiden, sie kann Qualcomm jedoch ein mächtiges Druckmittel verwehren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.