„Was hat er gesagt?“ – AppleTV Patentklage gegen Apple

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Bei der aktuellen AppleTV Generation setzt Apple im Vergleich zum Vorgängermodell auf verschiedene Neuerungen. Unter anderem hat Apple einen tvOS App Store implementiert, in dem mittlerweile tausende Apps auf ihre Download warten, und zudem hat Siri den Sprung auf die kleine schwarze Medienbox geschafft. Ein Siri-Kommando ist nun Teil einer Patentklage gegen Apple.

Apple wird wegen AppleTV verklagt – „Was hat er gesagt?“

Rund um AppleTV (4. Generation) bietet Apple verschiedene Siri-Kommandos an, die den Umgang mit der Medienbox erleichtern. So könnt ihr beispielsweise bei einem Film per Sprachbefehl 5 Minuten vor- oder zurückspulen. Nun kommt es beim Betrachten eines Films manchmal dazu, dass man abgelenkt ist und vielleicht gerade verpasst hat, was eine bestimmte Person im Dialog gesagt hat.

An diese Stelle tritt das Siri-Kommando „Was hat er gesagt?“. Kaum ausgesprochen wird 15 Sekunden zurückgespult und der Nutzer kann noch einmal genau zuhören. Genau um diese Funktion dreht es sich bei der jüngsten Patentklage gegen Apple. Das US-Unternehmen CustomPlay hat gegen Apple eine Patentklage eingereicht und behauptet, dass das Siri-Kommando „„Was hat er gesagt?“ auf AppleTV die hauseigene Software kopiert.

CustomPlay Chef Max Abecassis argumentiert, dass er diese Idee des Zurückspulens als erster entwickelt habe. 1998 wurde das zugehörige Patent U.S. Patent No. 6,408,128 B1 eingereicht und 2002 zugesprochen.

So setzt CustomPlay bei seiner Software „One Screen“ auf ein „What?“ (zu deutsch: was?), welches dazu führt, dass ein Film eine benutzerdefinierte Zeit zurückgespult wird. Wie Apple das Ganze bei AppleTV umgesetzt hat, seht ihr im Video bei 1 Stunden 12 Minuten 13 Sekunden.

The What? function rewinds the movie a user-defined amount of time, e.g. 20 seconds, and continues playback with the subtitles automatically enabled only during the replayed portion.

Interessanterweise wird die App One Screen auf der Webseite des Unternehmens als „coming soon“ beworben, so Macrumors. Eigenen Angaben zufolge hat CustomPlay Apple im Jahr 2014 kontaktiert, um ihnen eine exklusive Partnerschaft rund um das Patent anzubieten. Allerdings gab es hierzu von Apple keine Antwort. Von daher glaubt Abecassis, dass sich Apple darüber bewusst ist, dass Patent bei AppleTV einzusetzen.

CustomPlay verlangt von Apple einen Schadensersatz sowie die Zahlung von Lizenzgebühren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen