Ehemaliger Google Senior Vice President bewundert iPhone 7 Plus Kamera

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn Profis auf ihre DSLR-Kameras nicht so schnell verzichten werden, glaubt der ehemalige Google-Manager Vic Gundotra, dass digitale Spiegelreflexkameras bald von modernen Smartphone-Kameras verdrängt werden. Dabei hat er einen klaren Favoriten: Das iPhone 7 Plus.

Das iPhone 7 Plus als DSLR-Ersatz

Vic Gundotra hat in einem Facebook-Post ein Loblied für die Kamera des iPhone 7 Plus geteilt. Es wäre schwer die Aufnahmen seines iPhone 7 Plus nicht als atemberaubend zu bezeichnen. Bei der Gelegenheit zeigt er auch die Fotos, die er spontan beim Abendessen aufgenommen hat. Hier liegt seiner Meinung eine große Stärke der Smartphone-Kameras. Warum eine unhandliche professionelle DSLR-Kamera mitnehmen, wenn ein kompakter Alleskönner den Job auch erledigen kann?

„Kein Android-Smartphone kaufen, wenn einem die Fotografie wichtig ist“

Dass in den Kommentaren des Beitrags natürlich auch Android-Fans vertreten sind, die sich lautstark beschweren, war abzusehen. Immerhin macht auch das Galaxy S8 gute Fotos. Gundotra kennt sich als ehemaliger hochrangiger Google-Mitarbeiter gut mit der Materie aus und merkt in dem Zusammenhang an, dass er niemals ein Android-Smartphone nutzen würde um hochwertige Fotos zu schießen.

„Yes it’s stunning. By the way, I ran all of Google’s mobile efforts from 2007-2010. I was SVP of engineering. So I understand this topic reasonably well. I would NEVER buy an Android phone again if I cared about photography.“

Die Probleme der Offenheit

Das tat dem Android-Lager natürlich weh, aber er hat auch eine Erklärung für seine Meinung. So soll die oft gelobte Offenheit von Android für ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis sorgen. Selbst wenn beispielsweise Samsung mit einer hochwertigen Hardware auftrumpft, macht die Software einen Strich durch die Rechnung.

Neue Hardware benötigt in der Regel auch neue APIs, die von Google zur Verfügung gestellt werden müssen. Hier verhält sich Google jedoch neutral zu allen Herstellern. Eine so gut aufeinander abgestimmte Lösung, wie es Apple möglich ist, fällt somit flach. Bis das Android Betriebssystem nun die benötigten neuen Techniken beherrscht, vergehen oft Jahre und somit hinkt Android, laut Gundotra, Apple weit hinterher.

Als kleine Anmerkung sei hier erwähnt, dass Google auch bestimmte Standards zur Verfügung stellt, diese müssen jedoch eine weitaus größere Reichweite an Hardware abdecken und sind somit nicht so spezifisch wie bei Apple.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.