Apple hat mehr als 1,2 Milliarden iPhones verkauft

| 11:14 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone ist eine einmalige Erfolgsgeschichte. Wie Apple CEO Tim Cook nun bekannt gegeben hat, konnte sein Unternehmen bisher über 1,2 Millionen iPhones verkaufen.

Apple hat mehr als 1,2 Milliarden iPhones verkauft

Am gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das Q3/2017, welches die Monate April bis Juni abdeckt, bekannt gegeben. Auf die wichtigsten Fakten haben wir euch bereits aufmerksam gemacht.

Allerdings werden wir verschiedene Kernaussagen im Laufe des Tages noch einmal kurz thematisieren. Im Juli letzten Jahres gab Apple bekannt, dass über 1 Milliarden iPhones seit dem Original iPhone im Jahr 2007 verkauft werden konnten. Seitdem konnte Apple weitere 200 Millionen Exemplare an den Mann und die Frau bringen. Im letzten Quartal waren es 41 Millionen iPhones. Insgesamt konnte Apple somit über 1,2 Milliarden iPhones verkaufen.

Laut Cook ist dieser Tage besonders das iPhone 7 Plus beliebt. Der Apple Chef gab an, dass sich dieses Modell besser verkauft als das iPhone 6S Plus im letzten Jahr. Das iPhone 8 ist am Horizont bereits zu sehen. Wir gehen davon aus, dass Apple die 2017er iPhone Modelle im kommenden Monat vorstellen wird. Dem iPhone 8 wird nachgesagt, dass Apple unter anderem auf ein 5,8 Zoll OLED-Display, einen leistungsfähigeren Prozessor, ein neues Kamerasystem und drahtloses Laden setzt. Eine eine neue Technologie zur Gesichtserkennung soll verbaut sein. Das iPhone 8 dürfte die iPhone-Verkäufe weiter beflügeln.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.