Q3/2017: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 7:55 Uhr | 1 Kommentar

Wie angekündigt, hat Apple am gestrigen Abend die Geschäftszahlen für die Monate April bis Juni bekannt gegeben. Diese würden wir kurz mit „sehr viel Licht, wenig Schatten“ umschreiben. Im Q3/2017 konnte Apple bei einem Umsatz von 45,4 Milliarden Dollar einen Gewinn von 8,7 Milliarden erwirtschaften. Unter anderem verkaufte Apple 41 Millionen iPhones und 11,4 Millionen iPads. Insbesondere die starken iPad-Verkaufszahlen sowie die Umsätze mit den Services und sonstigen Produkte konnten überzeugen. Aber auch beim iPhone gab es ein minimales Wachstum.

Q3/2017: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

Im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten im sogenannten Conference Call zur Verfügung. Die markantesten Aussagen der Apple Manager haben wir für euch zusammengetragen

  • Apple konnte in allen Produktkategorien ein Umsatzplus sowie eine Steigerung bei den Verkaufszahlen erreichen
  • Das iPhone 7 Plus verkauft sich sehr gut und deutlich besser als das iPhone 6S Plus im letzten Jahr
  • Apple konnte mittlerweile über 1,2 Milliarden iPhones verkaufen
  • Apples Service Sparte wächst weiter – Umsatz entspricht einem Fortune 100 Unternehmen
  • iPad Verkäufe konnten deutlich gesteigert werden – besonders im Bildungsbereich
  • deutlicher Marktführer im Tablet-Segment
  • Die Hälfte der iPad-Käufer waren Neukunden
  • Apple Watch Verkäufe konnten um 50 Prozent gesteigert werden
  • Apple Watch ist die beliebteste Smartwatch
  • Die im Juni vorgestellten neuen Macs, werden der Mac-Sparte einen Schub verleihen
  • iMac und MacBook Pro besonders beliebt
  • AirPods: Apple erhöht die Produktion, Nachfrage nach wie vor riesig
  • Tim Cook blickt positiv nach vorne und auf die bevorstehenden Updates auf iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4
  • Cook: ARKit wurde sehr gut angenommen
  • der durchschnittliche iPhone-Verkaufspreis lag bei 606 Dollar (595 Dollar im Vorjahresquartal)
  • Apple Pay kommt Ende dieses Jahres nach Schweden, Finnland, die Vereinigten Arabischen Emirate und Dänemark
  • Service Sparte wächst und wächst (Apple Music besonders erfolgreich)
  • Apple blickt auf 185 Millionen Abonnenten, die Dienste nutzen (20 Millionen neuen Kunden in den letzten 90 Tagen)
  • 99 Prozent der Kunden mit dem iPhone 7 Plus zufrieden
  • Apple Stores begrüßten 300 Millionen Kunden im letzten Quartal
  • China mit sinken Umsätzen, Tiefpunkt laut Cook allerdings erreicht
  • iPhone-Gerüchte bremsen die aktuellen iPhone-Verkäufe
  • Apple arbeitet an einer Plattform für autonome Systeme

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Wow, sogar Dänemark bekommt jetzt Apple Pay. Ob das in Deutschland noch jemals was wird?

    02. Aug 2017 | 10:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.