Apple Zubehör-Fälschungen im Wert von 1,5 Millionen Euro in London sichergestellt

| 13:43 Uhr | 0 Kommentare

Apple und den Londoner Behörden ist ein großer Fang ins Netz gegangen. Wie AppleInsider berichtet, konnten nach einer sechsmonatigen Ermittlung gefälschte Apple-Produkte im Wert von ca. 1,5 Millionen Euro sichergestellt werden.

Gefährliche Zubehör-Fälschungen

Die Liste der Fälschungen ist lang: Ladegeräte, Akkus, Kabel, Adapter und Kopfhörer wurden im großen Stil in einem Lagerhaus im Südwesten Londons gelagert und verkauft. Die monatelange Ermittlung ist auf einer Beschwerde eines Kunden in Haywards Heath in West Sussex zurückzuführen. Dieser kontaktierte die zuständige Handelskommission, da das gekaufte Ladegerät für ein MacBook bei der Benutzung Feuer gefangen hatte.

Schnell war klar, dass es sich nicht um ein originales Apple-Zubehörteil handelte, da die Seriennummern nicht korrekt war. Auf der Suche nach den Fälschungen führte es die Ermittler zunächst nach Brighton, wo ein weiterer Shop die Fälschungen verkaufte. Der Besitzer verwies auf ein Lagerhaus in Kingston upon Thames, wo die Polizei schlussendlich fündig wurde.

Bei dem Fund der Fälschungen geht es nicht nur um die Vermeidung eines finanziellen Schadens für Apple. So erklären die Ermittler in einer Pressemitteilung, dass aus den beschlagnahmten Geräten eine große Gefahr ausging, wie der Brand des Ladegeräts beweist. Von dem Verbleib der Hintermännern ist jedoch derzeit nichts bekannt. Bisher wurde keine Verhaftung in dem Zusammenhang verkündet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.