iPhone 7S Plus: Dummy mit Rückseite aus Glas aufgetaucht

| 13:48 Uhr | 0 Kommentare

Neben dem neun OLED-iPhone erwarten wir dieses Jahr ebenfalls ein Update für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Nun sind drei Fotos einer Dummy-Einheit des mutmaßlichen iPhone 7S Plus im Netz aufgetaucht, die einen Glasrücken und ein Gehäuserahmen aus einem hochglänzenden Material zeigen.

Ein Glasrücken für das iPhone 7S

Sollten die Bilder von Sonny Dickson authentisch sein, erwartet uns dieses Jahr ein S-Update, welches nicht nur eine neue Technik, sondern auch ein neues Gehäuse mit sich bringt. So gibt es beim Design sichtbare Unterschiede zu dem Vorgänger. Allen Voran scheint die Rückseite aus einer Glasoberfläche zu bestehen. Schick ist hierbei die Tatsache, dass die Kameralinsen und der Blitz in die Glasbeschichtung eingefasst sind. Der Gehäuserahmen besteht dabei aus einem Hochglanz-Material. Dank der neuen Rückseite sollte nun auch die Wireless Charging-Funktion grünes Licht bekommen. Der Formfaktor scheint sich nicht geändert zu haben.

Auch wenn sich USB-C nicht großartig von Lightning unterscheidet, sieht der Anschluss auf der Unterseite etwas zu klein für ein USB-C-Stecker aus, was dem aktuellen Konsens, dass Apple dieses Jahr wieder auf den Lightning-Anschluss setzt, bestätigen würde.

Sonny Dickson hat in der Vergangenheit schon des Öfteren mit seinen Leaks ins Schwarze getroffen. Weiterhin stimmen die Bilder mit den Informationen überein, die in den letzten Wochen in der Gerüchteküche behandelt wurden. Es könnte somit gut sein, dass wir dieses Jahr ein größeres S-Update erhalten, als wir es gewohnt sind. Natürlich handelt es sich bei dem gezeigtem Exemplar nicht um ein funktionstüchtiges iPhone 7S Plus. Solche Dummys werden beispielsweise für die Zubehörhersteller angefertigt, damit sie ihre Produkte auf das neue Modell anpassen können. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.