iPhone 8 in der Farbe „Kupfer“ erhältlich?

| 16:15 Uhr | 1 Kommentar

Bietet Apple das iPhone 8 unter anderem in der Farbe „Kupfer“ an? Zahlreiche Fragen rund um das iPhone 8 scheinen im Vorfeld beantwortet zu sein. Zumindest gingen in den letzten Tagen viele Informationen durch die Gerüchteküche. Bei der Namensgebung und bei den verfügbaren Namen scheint man sich allerdings noch uneins zu sein.

iPhone 8 in der Farbe „Kupfer“ erhältlich?

Über das vergangenen Woche gingen verschiedene iPhone 8 Gerüchte durch den chinesische Kurznachrichtendienst Weibo. Unter anderem äußerte sich ein Foxconn Vice President zum iPhone 8 und zudem geisterte eine neue Gehäuse-Farbe umher.

So zeigte sich auf Weibo eine mutmaßliche neue Gehäuse-Farbe zum iPhone 8. Es ist nicht bekannt, woher die Info exakt stammt, und ob das Gehäuse tatsächlich zum iPhone 8 oder einem iPhone 8 Klon gehört, so dass wir das Gehäuse zumindest mit einer Portion Skepsis betrachten.

Neulich hieß es mal, dass Apple beim iPhone 8 eine etwas kleinere Farbauswahl zur Verfügung stellen wird. Neben dem iPhone 8 in Schwarz und Weiß könnte Apple ein Gehäuse in Kupfer anbieten. Was haltet ihr von dieser Farbe?

Foxconn Vice President „iPhone 8 wird nicht billig“

Darüberhinaus hat sich Foxconn Vice President Luo Zhongsheng übers Wochenende per Weibo zum iPhone 8 geäußert. Sein Artikel wurde allerdings bereits zurückgezogen. Unter anderem sprach er davon, dass die Herstellung des OLED-Display aufgrund der besonderen Form sehr schwierig sei und man nur eine Ausbeute von 60 Prozent erreiche.

Es heißt, dass Apple beim iPhone 5 auf ein 5,8 Zoll OLED Display setzt, welches im oberen Bereich eine Aussparung für die Frontkamera sowie verschiedene Sensoren besitzt (so wie hier angedeutet). Weiter führte er aus, dass das iPhone 8 nicht ganz billig werde. Dies führt er augenscheinlich auf die höheren Herstellungskosten zurück. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Hang

    Finde die Farbe nicht so gelungen. Ich hoffe auf Keramik 😉

    07. Aug 2017 | 17:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.