Charlottesville: Tim Cook ist von den „herzzerbrechenden Szenen“ bestürzt

| 17:51 Uhr | 1 Kommentar

Die gewalttätigen und rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville haben die Medienberichte in den letzten Tagen geprägt. Besonders der Anschlag gegen Demonstranten, als ein Auto in eine Menschengruppe fuhr, sorgte für entsetzen. Auch viele Prominente zeigten sich schockiert aufgrund dieser massiven Gewalt. Nun hat sich Tim Cook zu dem Thema geäußert.

Kein Platz für Gewalt und Rassismus

Tim Cook hatte sich in der Vergangenheit schon oft für kulturelle Vielfalt ausgesprochen und so gibt er nun auch zu den jüngsten Ereignissen in den USA über Twitter ein kurzes Statement ab. So spricht er von herzzerbrechenden Szenen und dass Gewalt sowie Rassismus keinen Platz in Amerika haben.

Neben Tim Cook haben unter anderem auch Bill Clinton, Hillary Clinton, Barack Obama und die Trump-Familie die Vorfälle kritisiert, wobei Donald Trump merkbare Anlaufschwierigkeiten bei seiner Kritik hatte. Das Artikelbild stammt aus einem Interview mit Tim Cook von der Bloomberg Businessweek.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Thomas

    Auf deutsch sagt man nicht herzzerbrechend sondern herzzerreißend…

    15. Aug 2017 | 10:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.