Apple Watch 3: Modell mit und ohne LTE – keine Designänderungen

| 8:44 Uhr | 2 Kommentare

Neben dem iPhone 8 rechnen wir im Herbst dieses Jahres auch mit der Vorstellung einer neuen Apple Watch Generation. Zur Apple Watch 3 bzw. Apple Watch Series 3 haben wir bislang nur sehr wenig gehört. Seit wenigen Wochen wird ein LTE-Modell in der Gerüchteküche gehandelt und dieses Gerücht erhält am heutigen Tag neue Nahrung.

Apple Watch 3: Apple plant Modell mit und ohne LTE

Anfang dieses Monats meldete sich bereits Bloomberg zu Wort und vermeldete, dass die Apple Watch 3 über einen LTE-Chip verfügen wird. Befeuert wird dieses Gerücht am heutigen Tag durch Ming Chi Kuo. Der Analyst hat in den letzten Jahren mehrfach seine sehr guten Kontakte zur Apple Zulieferkette unter Beweis gestellt, so dass man etwas besser zuhören sollte, wenn sich Kuo zu Wort meldet.

Kuo bezieht sich auf verlässliche Quellen und berichtet, dass Apple die Apple Watch 3 in zwei Modellen auf den Markt bringen wird. Genau wie beim iPad wird es ein Modell ohne LTE und ein Modell mit LTE-Anbindung geben. Die drahtlose Anbindung an das Mobilfunknetz sei „das“ Verkaufsargument der Apple Watch 3.

Weiter heißt es in der Einschätzung für Investoren, dass die Apple Watch 3 nicht mit 3G/UMTS harmonieren wird und sich Apple ausschließlich auf LTE konzentriert. Ein Grund dafür könnte im Stromverbrauch liegen. LTE ist stromsparender als 3G/UMTS und zudem würde ein Wechsel zwischen den Netzen, der ebenso Strom verbraucht, wegfallen.

Keine grundlegenden Designänderungen

John Gruber war kürzlich zu Ohren gekommen, dass es bei der Apple Watch 3 zu Designänderungen kommen könnte. Allerdings wollte Gruber sein Haus nicht auf dieses Gerücht verwetten. Kuo berichtet nun, dass Apple dem aktuellen Formfaktor der Apple Watch treu bleibt und es keine größeren Änderungen geben wird. Nach wie vor werde Apple das Gerät in 38mm und 42mm anbieten.

Auch zu den möglichen Verkaufszahlen hat sich der Analyst geäußert. Für das laufende Jahr erwartet Kuo zwischen 17,5 und 18 Millionen verkaufter Exemplare. Dies würde eine Steigerung von rund 70 Prozent im Jahresvergleich darstellen. 8 bis 9 Millionen Geräte entfallen auf die Apple Watch 3. Auf das LTE-Modell sollen rund 35 bis 40 Prozent der Geräte entfallen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Zen

    Bisher sehe ich kein Kaufargument! LTE bedeutet Vertrag = zusätzliche Kosten! Und das nur, um Minuten oder ein paar Stunden (wenn´s hoch kommen sollte) ohne iPhone abzudecken. Mhmhh…sorry…das Argument lockt mich nicht zum Kauf.

    15. Aug 2017 | 10:26 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Kommt drauf an, wie das dann von den Providern angeboten wird: wenn es als eine Art Partner- oder Zweitkarte zu einem bestehenden Vertrag gebucht werden kann, wäre es durchaus interessant. Spannend wird auch, ob die LTE Watch völlig eigenständig ohne iPhone funktioniert; dann würde Apple sich völlig neue Käuferschichten erschließen.

      15. Aug 2017 | 17:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.