iPhone 7S: Etwas größeres Gehäuse aber kleinerer Kamerabuckel

| 21:34 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 7S und 7S Plus wird sich im Design wahrscheinlich wieder am Vorgänger orientieren. Doch wie sieht es mit den Abmessungen aus, bleiben diese auch erhalten? Giga hat nun über den Case-Hersteller Miqodo eine Schemazeichnung erhalten, die ein etwas größeres und dickeres Gehäuse zeigen, wobei der Kamerabuckel kleiner wird.

Das iPhone 7S nimmt etwas zu

Manchmal muss man die Änderungen im Detail suchen. So auch bei der vorliegenden Schemazeichnung, die aus dem Umfeld des Auftragsfertiger Foxconn stammen soll. Selbst wenn wir das iPhone 7S jetzt vor uns liegen hätten, könnten wir den Unterschied nicht mit bloßem Auge erkennen. Also nehmen wir uns direkt die Zahlen vor.

Laut dem Bild wird das iPhone 7S mit 138,44 x 67,27 x 7,21 Millimeter im Vergleich zum Vorgänger um Haaresbreite zunehmen. Zum Vergleich: Das iPhone 7 misst: 138,31 x 67,14 x 7,1 Millimeter.

Die Änderungen hinter dem Komma sind wohl dem neuen Material des iPhone 7S geschuldet. So soll es angeblich in einem Glasgewand daher kommen. Dank des Verzichts auf das Aluminium-Gehäuses verschwinden zwar die Antennenbänder, und auch das drahtlose Laden wird möglich, die Abmessungen scheinen jedoch etwas angepasst werden zu müssen.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass Apple kleinere Gehäuse-Änderungen bei einem S-Modell vorgenommen hat. Das iPhone 6 hatte beim Sprung auf das iPhone 6S auch leicht zugenommen. Gestört hat dies nur die Nutzer, die sehr eng zugeschnittene Hüllen verwendet haben. Ähnlich wird es auch bei dem iPhone 7S aussehen.

Der Kamerabuckel wird kleiner

Wenn das iPhone 7S schon ein wenig dicker wird, könnte doch auch gleich die Kamera etwas weniger herausstehen. Noch besser: Die Dicke des iPhones 7S auf Höhe der Linse verringert sich von 8,18 Millimeter auf 7,92 Millimeter. Somit schrumpft der ungeliebte Wackel-Kandidat auf eine Höhe von 0,71 Millimeter. Beim iPhone 7 schaute die Erhöhung noch 1,08 Millimeter aus dem Gehäuse heraus.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.