ARKIt: Mit dem Hund Gassi gehen – Augen auf beim Autokauf

| 22:55 Uhr | 0 Kommentare

Über ARKit und die Möglichkeiten, die Apples Augmented Reality Platform eröffnet, wurde in den letzten Wochen bereits intensiv diskutiert. Nun zeigen sich zwei weitere Beispiele, wie ARKit zukünftig zum Einsatz kommen könnte.

Mit dem Hund Gassi gehen

Haustiere schön und gut, doch diese sind nicht jedermanns Sache. Wie wäre es dann mit virtuellem Ersatz? Tamagotchi und Co. Kennen wir bereits seit vielen Jahren und mit ARKit gibt es neue Möglichkeiten rund um den virtuellen Vierbeiner. Das eingebundene Video zeigt euch, wie gut ARKit das Ganze umsetzen kann. Vermutlich werden wir zukünftig noch viele interessante ARKit-Apps zu Gesicht bekommen.

Augen auf beim Autokauf

Auch für die Autobranche könnte ARKit sehr interessant sein. Bisher kennen wir den klassischen Ausstellungsraum im Autohaus. Dort finden sich zu fast jedem Modell Ausstellungsstücke, doch diese liegen meist nicht in der Konfiguration vor, wie man sich sein zukünftiges Auto wünscht.

Kombi? Stufenheck? 3-Türer? 5-Türer? Schwarz? Weiß, Silber oder lieber doch eine andere Farbe. Das zweite eingebundene Video zeigt, wie euch Autoverkäufer zukünftig euer Traumauto noch ein Stück näher bringen können. Man kann nicht nur alles individuell konfigurieren und ums Auto herumlaufen, sondern auch ins Innere Blicken. Aber auch die Motorhaube, Kofferraum und Co. Lassen sich so öffnen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen