HomePod: neue iOS 11 Beta verrät Details zum Setup-Prozess

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Seitdem Apple vor wenigen Wochen die HomePod-Firmware auf den eigenen Servern platziert hat, haben wir schon verschiedene Informationen zu Apples intelligentem Lautsprecher erfahren. Am heutigen Tag gibt es noch einen kleinen Nachschlag. Allerdings stammen die jüngsten Infos nicht von der HomePod-Firmware, sondern aus der iOS 11 Beta 7.

iOS 11 Beta 7 verrät Details zum HomePod Setup-Prozess

Gestern Abend hat Apple die iOS 11 Beta 7 veröffentlicht. Unsere brasilianischen Kollegen von iHelpBR konnten der jüngsten Firmware ein paar interessante Aspekte zum HomePod Setup-Prozess entnehmen. Gemeint ist der Prozess, der durchlaufen wird, wenn ihr den Lautsprecher erstmalig einschaltet.

Anders als z.B. die AirPods verfügt der HomePod nicht über den Apple W1 Bluetooth-Chip, trotzdem wird der Lautsprecher über die iOS-Geräte eingerichtet. Das sogenannte „Pairing“ funktioniert dabei allerdings ähnlich wie bei den AirPods. Wird der HomePod erstmalig eingeschaltet, so taucht dieser auf eurem iPhone-Display auf. Ihr werdet gefragt, ob ihr den Setup-Prozess starten möchtet. Wie es scheint, lässt sich der HomePod nicht über einen Mac oder AppleTV einrichten.

Während der Ersteinrichtung scheint Siri schon sehr präsent zu sein. Der Lautsprecher wird in erster Linie per Sprache gesteuert und so interagiert Siri während der Installation bereits mit dem Anwender. Dem iOS 11 Beta 7 Code ist zum Beispiel zu entnehmen, dass euch Siri einen vierstelligen Code vorliest, den ihr zur Authentifizierung in euer iPhone tippen müsst. Ob dies ein Standard-Vorgang ist, wird sich zeigen. Zudem gibt es Hinweise, dass die vier letzten Zahlen einer Seriennummer (HomePod? iPhone?) eingegeben werden müssen. Dies könnte jedoch eine Sicherheitsebene sein, wenn irgendwas bei der Einrichtung schief gelaufen ist.

Darüberhinaus werden Anwender ihre Apple ID bestätigen müssen, um zum Beispiel auf Apple Music zugreifen zu können. Ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung für eure Apple ID oder der iCloud Schlüsselbund nicht aktiviert, so werden augenscheinlich verschiedene Punkte des Setups ausgelassen. Weiter gibt es Hinweise darauf, dass ihr während des Setup Prozess mit einem WPA/WPA2 WiFi-Netzwerk verbunden sein müsst.

Am HomePod selbst könnt ihr zum Beispiel bestimmten, ob euch eine weibliche oder männliche Stimme begrüßen und ob diese einen Dialekt sprechen soll. Auch deutet der Code der iOS 11 Beta 7 daraufhin, dass Anwender mehrere HomePods untereinander synchroniseren und so Einstellungen übernehmen können. Auch Hinweise auf „Alle HomePods aktualisieren“ und „Installiere auf allen HomePods“ gibt es.

Sämtliche Musik, die ihr über den HomePod und Apple Music abspielt, hat natürlich Einfluss auf die Empfehlungen innerhalb der Rubrik „Für Dich“ Das kleine Display am HomePod wird es euch ermöglichen, die Lautstärke zu regeln und Play/Pause zu drücken. Aber auch Bedienungshilfen sind dort integriert.

Der HomePod Lautsprecher wurde im Juni von Apple vorgestellt. Der Verkaufsstart ist für Dezember 2017 angegeben, zunächst allerdings nur in den USA, Australien und Großbritannien.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.