Apple gewinnt prestigeträchtigen Preis für KI-Forschungsarbeit

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Oktober veröffentlichte Apple seine erste Forschungsarbeit, welche sich der künstlichen Intelligenz und dem maschinellen Lernen widmete. Nun wurde Apple von der Computer Vision & Pattern Recognition (CVPR) für diese Arbeit ausgezeichnet.

Der „Best Paper Award 2017“ geht an Apple

Nachdem Apple sich letztes Jahr entschieden hatte, offener mit den eigenen Forschungsergebnissen umzugehen, veröffentlichte man im Oktober die erste Forschungsarbeit. Das Dokument mit dem Titel „Learning from Simulated and Unsupervised Images through Adversarial Training,“ konzentriert sich auf fortgeschrittene Bilderkennungstechniken und die Verwendung von simulierten und echten Bildern, um ein fortgeschrittenes KI-Bildprogramm zu trainieren.

Als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Konferenzen in diesem Bereich hat sich die CVPR auch Apples Arbeit vorgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, so konnte sich Apple gegen über 2.600 Einreichungen durchsetzen und erhielt den „CVPR 2017 Best Paper Award“.

Wie andere Technologie-Unternehmen, investiert auch Apple ein erhebliches Kapital auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Die Informationen, die von solchen Bemühungen gesammelt werden, finden ihren Einsatz in Produkten wie Siri oder dem noch geheimen Titan-Projekt, welches im Zusammenhang mit autonomen Fahrzeugen stehen soll. Die Ehrung der veröffentlichten Arbeit zeigt, dass Apple zumindest auf dem Papier schon mal auf dem richtigen Weg ist. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.