Apple erhält Patent für akustischen Fingerabdrucksensor

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Die nächsten iPhone-Generationen stehen vor der Tür und so langsam können wir uns schon die ersten Gedanken über einen Nachfolger machen. So zeigt ein von AppleInsider entdecktes Patent, dass Apple an einem neuen Fingerabdrucksensor arbeitet. Dieser würde die biometrischen Daten per Ultraschallmessung erfassen.

Ein Touch ID Sensor unter dem Display

In dem Patent „Active sensing element for acoustic imaging systems“ beschreibt Apple eine Methode, mit der die Authentifizierung eines Fingerabdrucks über akustische Signale erfolgt. Hierfür wird ein akustischer Impuls gesendet, der von dem Finger reflektiert wird. Ein Sensor wertet daraufhin die reflektierten Wellen aus.

Der große Vorteil einer solchen Umsetzung ist die Tatsache, dass das Modul unterhalb von anderen Smartphone-Komponenten installiert werden kann. Somit könnte der Sensor auch unterhalb eines Displays platziert werden. Da Apple eindeutig ein Platzproblem durch das Edge-to-Edge-Design erhält, wäre die Ultraschallmessung eine gute Lösung für einen Touch ID Sensor unterhalb des Displays. Für einen Einsatz im iPhone 8 ist das bewilligte Patent jedoch noch zu jung. Dennoch halten sich die iPhone 8 Gerüchte bezüglich eines Fingerabdrucksensors im Display wacker in der Gerüchteküche. Sehr wahrscheinlich ist nach aktuellem Stand eine fortgeschrittene Gesichtserkennung für Apples neues Flaggschiff.

Die beschriebene Lösung erinnert an den kürzlich vorgestellten Prototypen von Qualcomm, der auch auf einen Sensor mit Ultraschallmessung setzt. Im Praxistest haben die Qualcomm-Sensoren jedoch noch mit einer langsamen Erkennungsrate zu kämpfen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.