ARCore: Googles Antwort auf Apples ARKit

| 21:25 Uhr | 0 Kommentare

Heute hat Google eine neue Plattform für AR-Anwendungen vorgestellt. Mit ARCore wurde ein Framework für Entwickler geschaffen, welches die Erstellung von AR-Apps besonders einfach gestallten soll. Dabei verspricht Google den Großteil der Android-Smartphones zu unterstützen.

Neue AR-Features für Android

Nachdem Apple das ARKit vorgestellt hatte und die Entwickler schon früh zeigten, was alles mit der Software möglich ist, wurde das Android-Lager unruhig. Wann kommt Google mit einer Antwort? Immerhin scheint Augmented Reality das nächste Große Ding zu werden. Mit Projekt Tango schien man eine durchaus leistungsstarke Antwort in Entwicklung zu haben. Wie Google heute mitgeteilt hat, wurde Projekt Tango eingestellt. Jedoch nur um im gleichen Atemzug ARCore vorzustellen.

Wie das Werbevideo von Google zeigt, unterstützt die Software die grundlegenden Fähigkeiten, die man von einer modernen AR-Plattform erwartet. So werden Gegenstände, Böden, Wände und Personen erkannt, damit die AR-Objekte auf „Hindernisse“ reagieren können. Ein Motion Tracking sorgt für die richtige Platzierung und Interaktion. Dabei nimmt auch die Beleuchtung einen Einfluss auf das Rendering der Objekte. ARCore besitzt Schnittstellen für Unity und die Unreal Engine, auch gängige Java- und OpenGL-Tools lassen sich verwenden.

ARCore funktioniert auf normalen Android-Smartphones

Nach dem Video zu urteilen hinkt Google den bereits gezeigten ARKit-Demos hinterher. Dies könnte unter anderem der angestrebten Kompatibilität geschuldet sein. Denn ARCore soll für die breite Masse an Android-Nutzer verfügbar gemacht werden. Apple vertraut hingegen für die anspruchsvollen AR-Berechnungen nur dem A9 Chip und aufwärts.

Noch ist von der vielseitigen Android-Unterstützung nicht viel zu sehen. Aktuell unterstützt Google nur das Samsung Galaxy S8 und die Pixel-Smartphones. Bis Ende des Jahres möchte man jedoch 100 Millionen Nutzer erreichen. Erst heute Vormittag haben wir euch auf verschiedene ARKit Apps aufmerksam gemacht, die vermutlich im kommenden Monat im App Store landen werden. Mit dabei ist unter anderem eine ARKit-App von IKEA:

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.