Apple iPhone: Zukünftig mehr als 12MP bei der rückwärtigen Kamera

| 11:37 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Jahren und seit dem Verkaufsstart des Original iPhone im Jahr 2007 hat Apple das Kamerasystem des Gerätes Jahr für Jahr stetig verbessert. Auch in diesem Jahr wird es bei den Kamerasystemen der neuen iPhone-Modelle Verbesserungen geben und dies setzt sich auch in den kommenden Jahren fort. Nun gibt es Hinweise darauf, dass Apple zukünftig auf mehr als 12 Megapixel bei der rückwärtigen Kamera setzt.

Zukünftig mehr als 12MP bei der iPhone-Kamera?

Um eine Smartphone-Kamera zu beurteilen, darf man nicht nur auf die Anzahl der Megapixel blicken. Apple ist in den letzten Jahren bei diesem Thema verhältnismäßig defensiv vorgegangen und hat die Anzahl der Megapixel nicht Jahr für Jahr in die Höhe getrieben.

Aktuell setzt Apple beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf 12 MP. Ob sich das in diesem Jahr bei den neuen Modelle bereits ändern wird, bleibt abzuwarten. Zukünftig wird dies sicherlich der Fall sein. Digitimes berichtet, dass sich Apple Produktionskapazitäten für Kameralinsen mit mehr als 12MP gesichert hat. Genauer gesagt, habe der iPhone-Hersteller in einer neuen Fabrik von Largan Precision in Taiwan entsprechende Kapazitäten gebucht.

Among makers of above 12-megapixel smartphone lens modules, only Largan meets Apple’s minimum yield rate requirement, according to market rumors. The new factory in Taichung is designed to accomodate monthly production capacity of 600 million lens modules, six times Largan’s present capacity, and will start production in October 2017.

Es heißt, dass nur Largan Precision Apples hohen Fertigungsansprüchen gerecht werden könnte. Im Oktober 2017 soll mit einer ersten Produktion der Module in der Fabrik begonnen werden. Sollte der Bericht stimmen, so wird Apple die hier umschrieben Module nicht in den 2017 iPhone-Modellen zum Einsatz bringen, da deren Verkaufsstart im September stattfinden wird. Gut möglich, dass im kommenden Jahr Kameramodule mit z.B. 16MP beim iPhone verbaut werden.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.