Apple stellt Apple Music Festival ein

| 8:42 Uhr | 0 Kommentare

Habt ihr euch schon gewundert, wo die Ankündigung für das diesjährige Apple Music Festival bleibt? In diesem Jahr und auch in den kommenden Jahren wird es die Veranstaltung nicht mehr geben. Dies hat Apple in der Nacht zu heute offiziell bestätigt. Anstatt auf ein eigenes Festival, möchte Apple in den kommenden Jahren verstärkt auf Einzel-Konzerte setzen.

Apple stellt Apple Music Festival ein

Apple hat gegenüber Music Business Worldwide bestätigt, dass das Unternehmen das Apple Music Festival nach zehn Jahren einstellen wird. Das letzte Apple Music Festival startet im September letzten Jahres. Unter anderem standen Elton John, Robbie Williams, Calvin Harris und One Republik auf der Bühne.

Aber auch viele andere namhafte Künstler waren im Laufe der letzten zehn Jahre mit von der Partie, so z.B. Ozzy Osbourne, Florence + The Machine, Lady Gaga, Pharrell Williams, Jack Johnson, Katy Perry, Linkin Park, Arctic Monkeys, Paramore. Als Veranstaltungsgelände diente in den letzten Jahren das Roundhouse in London.

Das Festival hieß übrigens nicht immer Apple Music Festival. Bis zum Jahr 2015 war das Event als iTunes Festival bekannt. Mit der Einführung von Apples Musik-Streaming-Dienst wurde die Konzertreihe umbenannt. Karten konnte man nie kaufe, diese wurden immer verlost.

Die Tatsache, dass Apple zukünftig nicht mehr das Apple Music Festival veranstaltet, bedeutet nicht gleichzeitig, dass man keine Live-Konzerte mehr anbieten wird. So gab es in den letzten Monaten bereits von Apple präsentierte Einzel-Konzerte und diesen Weg wird das Unternehmen aus Cupertino auch fortsetzen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.