CarConnect: Telekom möchte euer Auto schlau machen

| 16:15 Uhr | 1 Kommentar

Über verschiedene Neuerungen, die die Telekom zur IFA vorgestellt hat (u.a. die neuen MagentaMobil Young Tarife) haben wir euch bereits informiert. Über eine weitere Neuheiten möchten wir euch noch kurz aufmerksam machen. Es geht um CarConnect.

Telekom stellt CarConnect vor

Die Deutsche Telekom möchte euer Auto smarter machen und setzt dabei auf einen kleinen CarConnect Adapter und eine Smartphone App. So erhaltet ihr nicht nur einen rollenden HotSpot, sondern noch verschiedene weitere Funktionen.

Die Telekom spricht davon, dass nicht nur Neuwagen verbunden werden können, sondern dass alle Autos ab Baujahr 2006 zu verletzten Fahrzeugen werden können. Das Angebot besteht us einem CarConnect Adapter zum Preis von voraussichtlich 70 Euro, der CombiCard Car mit 10GB Inklusivvolumen für 9,95 Euro monatlich sowie der kostenlosen CarConnect App.

Mit CarConnect mach ihr aus eurem Fahrzeug einen HotSpot mit 10GB Inklusive-Volumemn. Über die App könnt ihr Fahrdaten auswerten (z. B. Batteriestand, Fehlercodes), ihr erhaltet Benachrichtigung bei Beschädigung oder Diebstahl des Autos. Zudem könnt ihr Fahrtrouten in Echtzeit nachverfolgen und sehen, wo das Auto gerade unterwegs ist (aktuell oder zurückgelegte Routen).

Sowohl CarConnect als auch Digital Drive basieren auf der technischen Lösung des kanadischen Start-ups Mojio, mit dem die Telekom Ende des vergangenen Jahres eine Partnerschaft eingegangen und auch über ein Investment verbunden ist. Auf dem Markt verfügbar ist das Angebot bereits bei der T-Mobile in den USA (SyncUp Drive) und in Tschechien (Chytré Auto). In Kürze startet CarConnect auch in Deutschland.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Jaype

    Die freudsche Fehlleistung bald alle Autos ab 2006 zu verletzten Fahrzeugen zu machen, ist der Treffens der Kommentar die Autos werden verletzt sie bekommen ein tiefes tiefes Datenleck. Ich habe einen Audi in dem das alles bereits eingebaut ist und wo ich für die ersten drei Jahre nicht einmal für die Daten bezahlen muss das einzige was ich bisher nicht gefunden habe was ist nach Hause meldet ist meine Schuhgröße ich habe alles was nur geht abgeschaltet aber ich habe trotzdem einen fahrenden Glaskasten. Die dazugehörigen Apps gehen gar nicht.

    06. Sep 2017 | 6:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.