iPhone X mit 6-Core CPU und neuer Statusleiste – iOS 10 mit 89 Prozent Marktanteil

| 8:11 Uhr | 2 Kommentare

Der Countdown läuft. Am morgigen Dienstag Abend wird Apple das Geheimnis rund um die neuen iPhone-Modelle lüften und vermutlich zahlreiche Gerüchte bestätigen, die in den letzten Tagen umhergeisterten. Insbesondere seitdem die iOS 11 Gold Master verführt ins Internet gelangt ist, nahm die Dichte an iPhone X und iOS 11 Gerüchten zu. Nun gibt es weitere Einblicke.

iPhone X mit 6-Core CPU und neuer Statusleiste

Beim aktuellen iPhone 7 und iPhone 7 Plus setzt Apple auf einen A10 Fusion-Chip mit insgesamt vier Kernen. Beim iPhone X wird sehr wahrscheinlich der A11-Chip zum Einsatz kommen. Dieser wird laut iOS 11 GM über insgesamt sechs Kerne verfügen. Vier Kerne tragen den Beinamen Mistral und zwei Kerne die Bezeichnung Monsoon.

Die Tatsache, dass sich die Statusleiste im oberen Bereich des iPhone X verändern wird, dürfte sich herumgesprochen haben. Die Display-Aussparung im oberen Bereich macht dies zwingend erforderlich, so dass es beim iPhone X eine zweigeteilte Status-Leiste geben wird.

Links neben der Aussparung findet ihr die Uhrzeit, rechts die Mobilfunk- und Wifi-Signalstärke, die Akkuanzeige sowie einen Aktivität-Indikator. Je nachdem ob ihr Gespräche führt oder Screen-Recording aktiviert habt, färbt sich die Uhrzeit rot oder grün ein. Beim iPhone 7 und unter iOS 10 setzt Apple in so einem Fall auf eine zusätzliche (eingefärbte) Statusleiste.

iOS 10 mit 89 Prozent Marktanteil

Kurz vor der Präsentation der neuen iPhone-Modelle und wenige Tage bevor Apple die finale Version von iOS 11 freigebe wird, blicken wir noch auf die Verteilung der aktuellen iOS-Versionen. Dies haben wir zuletzt Anfang August getan. Damals war iOS 10 auf 87 Prozent aller iOS-Geräte installiert.

Mittlerweile sind rund sechs Wochen vergangenen und dem Apple Dev Center ist zu entnehmen, dass iOS 10 auf 89 Prozent aller Geräte läuft. iOS 9 ist auf 9 Prozent der Geräte installiert und ältere iOS-Versionen sind für 2 Prozent verantwortlich.

Vergleicht man dies mit iOS 9 zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr, so war iOS 9 auf 88 Prozent der Geräte installiert. Die frischen Zahlen wurden am 06. September 2017 durch Zugriffe auf den App Store erhoben.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • DG

    Ich würde ihn nicht als 6-Kerner bezeichnen wenn er NIE 6 Kerne parallel benutzt. Geschweige denn 6 kerne auf einem Chip besitzt.
    Der Controller sucht sich aus ob er den „schwachen Chip oder den Starken“ nimmt.
    So läuft es auch schon beim 7 ab und wird beim neuen iPhone nicht anders sein, wäre auch quatsch.
    Also wenn es so kommt dann 4 Kerner plus Background 2 kerner.

    11. Sep 2017 | 15:25 Uhr | Kommentieren
  • AnDG

    Nein, die Bezeichnung 6-Kerner ist in Ordnung, da auf dem Chip 6 Kerne existieren. Apple lässt lediglich die 6 Kerne nicht zur gleichen Zeit laufen. Intel könnte auch sagen, dass sie zum Beispiel einen i7 mit 4 Kernen im Desktopbetrieb nur mit 2 Kernen laufen lassen und zusätzlich wenn mehr Leistung benötigt wird die anderen 2 Kerne dazu schalten. Das es bei Apple 2 little Kerne gibt und 4 big Kerne ist einfach nur eine andere Umsetzung.

    11. Sep 2017 | 17:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.