Kurz vor dem iPhone X: Qualcomm beweihräuchert sich selbst

| 15:50 Uhr | 0 Kommentare

Heute Abend ist es endlich soweit. Apple lüftet das iPhone X Geheimnis und stellt die neuen iPhone-Modelle vor. Kurz vor dem Event meldet sich Chip-Hersteller Qualcomm zu Wort, um Apple ein wenig „in die Suppe zu spucken“.

Qualcomm beweihräuchert sich selbst

Kurz vor der iPhone X Keynote beweihräuchert sich Qualcomm selbst und führt unter dem Motto „Android firsts brought to you by Qualcomm“ verschiedene Technologien auf, die man als Erstes bei Android eingeführt hat. So werden unter anderem  drahtloses Laden, die Dual-Kamera-Technologie, Iris-Authentifizierung, OLED Display, 4K Display etc. in dem Blogbeitrag aufgeführt. Darüberhinaus lobt sich Qualcomm dafür, dass man auch beim iPhone den Grundstein für verschiedene Erfindungen gelegt hat.

Interessanterweise ist die von Qualcomm veröffentlichte Liste nicht ganz korrekt. So hat z.B. das HTC One M7 nur eine Kamera. Nicht falsch verstehen, Qualcomm hat in den letzten Jahren sicherlich gute Technologien entwickelt, aufgrund des Patentstreits mit Apple scheint man sich nun allerdings genötigt zu fühlen, sich kurz vor dem iPhone X Event noch einmal zu Wort zu melden.

Es kommt nicht immer darauf an, der Erste zu sein. Ein paar der von Qualcomm aufgeführten Technologien sind zum Beispiel Testurteilen zufolge „mittelprächtig“ implementiert. Hierbei denken wir zum Beispiel an die Gesichts- und Iris-Erkennung beim Samsung Galaxy S8.

Apple CEO Tim Cook hat erst kürzlich zu verstehen gegeben, dass es Apples Ziel nicht ist, der Erste in einem bestimmten Segment zu sein. Viel wichtiger ist es, eine neue Technologie optimal zu implementieren. Apple wird das iPhone X am heutigen Abend präsentieren. Ab dem 15. September könnt ihr das iPhone X vorbestellen, auch als iPhone X mit Vertrag. Dann werden wir spätestens erfahren, welche neuen Technologien Apple dem 2017er iPhone-Flaggschiff verpasst.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.