Apple Watch 3: Telekom informiert zu LTE / MultiSIM

| 10:53 Uhr | 26 Kommentare

Apple hat gestern die neue Apple Watch 3 bzw. Apple Watch Series 3 vorgestellt. Dieses Modell lässt sich mit und ohne LTE-Chip kaufen. Als exklusiven Partner für Deutschland hat Apple im Rahmen der Keynote die Deutsche Telekom genannt. Wir haben bei der Telekom nachgefragt, wie sich das Ganze verhält und wie teuer die Mobilfunknutzung ist.

Telekom: Apple Watch 3 lässt sich mit MultiSIM nutzen

Wir haben bei der Telekom nachgefragt, unter welchen Bedingungen sich die Apple Watch 3 nutzen lässt. Folgende Antwort haben wir erhalten.

Hallo,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Apple Watch mit LTE ist ab dem 22. September bei uns erhältlich. Um die Mobilfunkfunktion der Apple Watch 3 nutzen zu können, ist die Buchung einer MultiSIM erforderlich.

Für die Nutzung der eSIM erhalten die Kunden ein eSIM Zugangsprofil. Das ist das persönliche Profil, das alle SIM-Informationen für den Netzzugang enthält. Dieses Profil können Kunden unter www.telekom.de/sim aktivieren. Die Aktivierung dauert ca. fünf Minuten. Nach der Aktivierung müssen die Kunden das Zugangsprofil durch Scannen des Aktivierungscodes auf Ihrer Apple Watch installieren. Die Kosten dafür hängen von dem jeweiligen Mobilfunkvertrag ab. Es gibt aber ein spezielles Angebot: Bei Kauf einer Apple Watch ist die MultiSIM in den MagentaMobil Tarifen für die ersten sechs Monate kostenlos.

In den aktuellen MagentaMobil Tarifen können sich Kunden eine MultiSIM für rund 5 Euro dazubuchen. Ab dem MagenatMobil L+ sind sogar zwei MultiSIM kostenlos enthalten. Diese MultiSIM kann als eSIM in der Apple Watch genutzt werden. Für nur 5 Euro pro Monat ist dies in unseren Augen ziemlich attraktiv und bietet einen enormen Mehrwert, da die Watch 3 dann nahezu ohne iPhone genutzt werden kann.

Update: Wir haben noch eine kurze Ergänzung seitens der Telekom erhalten. Diese möchten wir euch nicht vorenthalten.

Um die Mobilfunkfunktion der Apple Watch 3 nutzen zu können, ist die Buchung einer MultiSIM als eSIM Profil erforderlich. Sollte der Kunde bereits eine MulitSIM haben und möchte diese für die Apple Watch verwenden, kann er diese kostenfrei in ein eSIM Profil tauschen. Details hierzu folgen. Die Vorbestellung der Apple Watch ist nicht möglich.

Update 2: Die Telekom hat uns gegenüber bestätigt, dass alle Apple Watch 3 Kunden (egal wo die Uhr gekauft wurde), die gleichzeitig einen Telekom MagentaMobil Vertrag haben, für die eSIM in den ersten sechs Monaten nichts bezahlen.

Kategorie: Apple

Tags:

26 Kommentare

  • Justus

    Vielen Dank für die Info!
    Weiß jemand, wann Vodafone nachziehen wird! Als Vodafone Kunde ist es mal wieder enttäuschend ….

    13. Sep 2017 | 10:57 Uhr | Kommentieren
    • Merlin Möller

      Ich habe auf Twitter nachgefragt, als Antwort kam das:

      Schon in der Vergangenheit haben wir keine Smart Watch von Apple verkauft. Daran halten wir vorerst fest.

      13. Sep 2017 | 12:11 Uhr | Kommentieren
      • Justus

        Hallo Merlin,
        meine Antwort von Vodafone via Twitter:

        wir werden die notwendigen Anpassungen von eSIMs vornehmen, sobald eine entsprechend große Nachfrage erkennbar ist. ^vbc

        13. Sep 2017 | 13:10 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Wie sieht das bei Vodafone aus ? Ob da in den nächsten Monaten was nachkommt ?

    13. Sep 2017 | 11:06 Uhr | Kommentieren
  • Kiro

    ich finde 5€ ehrlich gesagt überzogen, nur für eine weitere Sim.
    Der Tarif verdoppelt sich ja nicht, sondern bleibt gleich.
    Typische Telekomabzocke wieder.

    Und nur Telekom, welche eh schon die teuersten Tarife haben…
    Da wird sich die LTE Version in Deutschland ja gut verkaufen….

    13. Sep 2017 | 11:11 Uhr | Kommentieren
    • Bremen

      Na ja, die Multi Sim nutze ich z.B. auch im iPad und man erhält 2 zusätzliche Sim Karten. Ich kann also mit einem Vertrag bis zu drei Geräte benutzen. Wenn mir das keine 5€ wert ist, sollte ich wohl zu 1&1 oder Congster wechseln, ohne, dass ich diese Anbieter schlecht finde, aber der Service ist deutlich niedriger. Den Vergleich habe ich, da ich in meiner Firma unterschiedliche Verträge habe und schon oft drüber nachgedacht habe, auch meinen eigenen Vertrag von der Telekom zu nehmen. Es gibt leider immer wieder Punkte, die dann für die Telekom sprechen…

      13. Sep 2017 | 11:40 Uhr | Kommentieren
  • Arno

    Das ist eine gigantische Abzocke. Eine SIM kostet ein paar Cent in der Produktion. Hier brauche ich nicht mal eine SIM. Wieso ein monatlicher Betrag?

    13. Sep 2017 | 11:21 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Warum ist das Abzocke?
      Schon mal daran gedacht, dass es nicht einfach nur mit der Hardware getan ist? Es gibt so unglaublich strenge Auflagen für Betrieb und Sicherheit von Mobilfunknetzen, dass der Aufwand, eine SIM-Karte (und erst recht 2-3 für einen Vertrag) immens sind. Ich verstehe manche Menschen einfach nicht.
      Wenn man keine Ahnung von der Technik hat, einfach mal den Dieter Nuhr machen 😉
      Denkst du wirklich, in einer Mobilfunkzelle können sich einfach 500 Leute einbuchen, ohne Ausbau? Ohne weiteres Zutun (Maaaaaaagic… bling bling)…. Das kostet richtig Geld.
      Wenn du nicht bereit bist für die Funktion zu zahlen, kauf doch 1 SIM vong Aldi 😉

      13. Sep 2017 | 13:42 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Immens teuer, süß 😀 95% von der Kohle für den Handyvertrag sind Gewinn, Steuern, Masten, Wartung, Service und Ausbau. Bei einer kostenlosen eSIM würden keiner Steuern anfallen, den Masten is egal ob du mit 2 SIMs eingeloggt bist oder einer, der Wartung erst recht, Service kann was kosten wenn Mutti nicht weiß wie sie ihre eSIM aktiviert und Ausbau kost wieder nix weil das Datenvolumen gleich bleibt. Aber statt den eventuellen Service mit den bestehenden Verträgen aufzufangen wollen sie 60 Euro im Jahr, davon vermutlich 40 Euro Gewinn, 12 Euro Steuern und der Rest is für die Buchhaltung die nur nötig ist weil sie Geld wollen.

        Die eSIM bietet gerade den Vorteil dass man keine SIMs produzieren und keine Briefe verschicken muss. Ohne die analoge Maschinerie dahinter könnte man alles automatisieren und hätte rein theoretisch nur die Beriebskosten und die sind quasi 0. Sonst gäbe es keine Verträge für 4 Euro im Monat, wovon auch Steuern runterkommen und wo auch Service drin ist usw.

        13. Sep 2017 | 16:22 Uhr | Kommentieren
        • Adam

          Telekom will halt Kohle machen, nix neues.

          13. Sep 2017 | 22:03 Uhr | Kommentieren
  • Stef

    Interesant wäre ja auch, ob AppleMusic für StreamOn auch auf der Uhr greift, oder ob die Nutzung von AppleMusic auf der Uhr auf Kosten des Datenvolumen geht.

    13. Sep 2017 | 11:27 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      mit der Multisim gilt für alle Karten der gleiche Vertrag/ Konditionen = geht also!

      13. Sep 2017 | 13:43 Uhr | Kommentieren
  • DerR

    Um die 6 Monate gratis zu erhalten, muss ich die Watch bei der Telekom kaufen oder erhalte ich die Monate dann generell gratis, egal woher ich sie habe?

    13. Sep 2017 | 12:17 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Ich habe es so verstanden, dass man die 6 Monate bekommt, wenn man die Watch bei der Telekom kauft.

      13. Sep 2017 | 13:44 Uhr | Kommentieren
  • Bessunger

    Vollkommen überteuert und damit uninteressant.

    Das Feature ist doch nur dann interessant, wenn man sein iPhone gerade nicht benutzt, warum dann nochmal 5€ extra kassieren?

    Im iPad könnte ich Gigabytes an Daten damit versurfen (vor allem mit StreamOn) und habe sozusagen eine echte Erweiterung zum Vertrag. Aber doch nicht als eSIM in der Uhr.

    13. Sep 2017 | 12:37 Uhr | Kommentieren
  • Max

    Habe noch einen alten Mobilfunkvertrag und da kostet die SIM-Aktivierung einmalig 30€ (Mobile S).

    Welche monatlichen Kosten verursacht denn die SIM-Karte genau?

    Die Telekom versucht genauso wie andere dt. Betreiber das Preisniveau hochzuhalten. Dies gelingt ihnen auch recht gut. O2 hat mit seiner 15GB-Geburtstagsaktion einen guten Vorstoß unternommen, aber leider ist deren Kundendienst zu schlecht und die Netzabdeckung auch nicht flächendeckend überall gut.

    Was mich am meisten stört ist dieser rote Punkt! Da hat man jahrelang versucht sich mit einem zeitlosen, schlichten Design zu profilieren und zerstört es mit „einem roten Punkt“!

    13. Sep 2017 | 14:28 Uhr | Kommentieren
    • Karsten Bier

      Das frag ich mich auch schon die ganze Zeit. Ich vermute, dass damit ein Unterscheidungsmerkmal geschaffen werden sollte.Aber schön ist das nicht.

      13. Sep 2017 | 17:53 Uhr | Kommentieren
      • Adam

        Roter Punkt = Apple Watch 3

        13. Sep 2017 | 22:06 Uhr | Kommentieren
        • Zen

          Nope! Watch 3 LTE 😉

          14. Sep 2017 | 19:51 Uhr | Kommentieren
  • Axlhopf

    Ich habe einen Vertrag bei Mobilcom-Debitel in D1-Netz. Kann ich damit das Feature auch nutzen?

    13. Sep 2017 | 16:29 Uhr | Kommentieren
    • Sven

      Möchte zu Mobilcom mit D1 wechseln und habe heute dort wegen eSim nachgefragt. Man konnte mir nur sagen, „das sollte eigentlich gehen“. Diese Aussage ist mir zu schwach. Ich bestelle keine Watch, wenn ich nicht sicher sein kann, ob LTE über einen Mobilcom Magenta M Tarif funktioniert. Weißt Du zwischenzeitlich mehr?

      16. Sep 2017 | 16:42 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    80 Euro für die Uhr + 120 Euro Multisim in 2 Jahren = 200 Euro dafür, dass man sein Handy zuhause lassen kann. Klingt nicht unbedingt schlecht, aber mir fällt tatsächlich nur das Joggen ein. Da ist es natürlich cool, aber mit Handy geht halt eigentlich auch gut . Würde ich 2 Jahre lang absolut regelmäßig joggen und Apple Music (sind ja nochmal 240 Euro) nutzen, dann möglicherweise. Aber das ist wie ein iPad mit LTE, dort wo man arbeitet ist halt meistens WLAN, es gibt Personen die eine Ausnahme darstellen, aber bei den meisten wird es nur ein nice to have bleiben. Ein teures nice to have.

    13. Sep 2017 | 16:29 Uhr | Kommentieren
  • claxx

    Habe als Hörgerätträger auf die Uhr gewartet. In Verbindung mit meinem ComPilot werde ich das iPhone nun nicht mehr zwingend mitschleppen müssen, um zukünftig bequem unterwegs Telefongespräche führen zu können.

    13. Sep 2017 | 21:45 Uhr | Kommentieren
  • Andreas Peter

    Auf Anfrage bei Apple direkt hat mir eine Vertriebsberstungsassistentin mitgeteilt es hänge von den Betreibern ab, wann diese eine eSIM für die Apple Watch anbieten und diese sollen folgen. Ein genauer Zeitraum wurde mit leider nicht genannt. Aber ich habe daraufhin selbstverständlich direkt bei meinem Mobilfunkanbieter nachgefragt (denn auch ich bin nicht bei der Telekom). Hier warte ich nun noch auf eine Antwort.

    14. Sep 2017 | 12:47 Uhr | Kommentieren
  • Sven

    Kann hier jemand beantworten, ob der Magenta M Tarif über Mobilcom mit der Apple Watch (eSim) funktioniert? Ich habe heute dort angerufen, man konnte mir dort die Frage aber nicht beantworten. Sehr schwach!

    16. Sep 2017 | 16:44 Uhr | Kommentieren
  • Christian

    Ich hab heute eine Mitteilung von Mobilcom erhalten. Diese werden die eSIM vorerst noch nicht anbieten. Auch nicht für die Telekom Tarife. Wann diese kommen soll, konnte man mir nicht sagen.

    18. Sep 2017 | 20:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen