Apple Watch 3: Kein LTE-Support von Vodafone und o2

| 7:34 Uhr | 6 Kommentare

Als Apple die neue Apple Watch 3 vor rund zwei Wochen vorgestellt hat, gab der Hersteller aus Cupertino zu verstehen, dass man beim LTE-Modell der Apple Watch 3 zunächst auf die Deutsche Telekom als exklusiven Partner setzt. Doch was ist mit o2 und Vodafone? Mittlerweile haben sich die Mobilfunkanbieter zum Thema geäußert.

Apple Watch 3: Kein LTE-Support von Vodafone und o2

Der offizielle Verkaufsstart des iPhone 8, iPhone 8 Plus, Apple Watch 3 und AppleTV 4K wurde vor wenigen Tagen gefeiert. Unterdessen haben sich Vodafone und o2 dahingehend geäußert, inwiefern diese Unternehmen zukünftig eine eSIM für die Apple Watch 3 anbieten, so dass sich die Apple Watch 3 im LTE-Netz von o2 und Vodafone nutzen lässt.

o2 hat folgendes Statement abgegeben

Telefónica hat nach einer genauen Prüfung entschieden, die eSIM-Technologie, die für die Verbindung der Apple Watch Series 3 mit dem Mobilfunknetz genutzt wird, nicht zu unterstützen.

Die GSMA hat in diesem Jahr standardisierte technische Spezifikationen derjenigen Technologie definiert und veröffentlicht, die eine eSIM auf einem Endgerät verfügbar macht. Diese Spezifikationen stellen die vollständige Kompatibilität und Sicherheit der eSIM-Infrastruktur, der Hardware und der Profile sicher. Telefónica hat eine aktive Rolle in den Bemühungen der GSMA gespielt, diese technischen Spezifikationen zu definieren, und ist fest entschlossen, eine Aufweichung der Standardisierung zu vermeiden. Eine der Zielsetzungen der Spezifikationen ist, dass ein kompatibles Gerät mit jedem Netzbetreiber mit einer GSMA-kompatiblen eSIM-Infrastruktur verbunden werden kann. Dies stellt sicher, dass Kunden ihr Gerät mit jedem Netzbetreiber verbinden können.

Telefónica glaubt an die Zukunft der eSIM und daran, dass sie ein Schlüsselfaktor für die Konnektivität der nächsten Milliarden Geräte sein wird. Daher wird das Unternehmen zusammen mit seinen Lieferanten  sicherstellen, dass alle Geräte, die verkauft oder an sein Netz angeschlossen werden, vollständig kompatibel mit der GSMA-Spezifikation sein werden. Dabei erlaubt Kunden ganz flexibel zu entscheiden, über welchen Netzbetreiber sie ihr Endgerät nutzen möchten.

Von Vodafone ist folgendes zu hören

Vodafone hat bisher keine AppleWatches verkauft und hält daran vorerst auch fest. Sollte die Nachfrage signifikant steigen, wird die Vermakrtung noch einmal geprüft.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Nutzung mit der eSIM nicht möglich. Ob und wann es möglich ist, ist mit stand wo Du das hier liest, nicht bekannt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

6 Kommentare

  • era

    nun doch keine zukunft mehr bei Vodafone ?! https://www.vodafone.de/hilfe/esim.html

    25. Sep 2017 | 10:14 Uhr | Kommentieren
  • Danlow

    Ich finde das blamabel und bin noch 18 Monate bei Vodafone gebunden! Mag auch eine Watch 3 haben!

    25. Sep 2017 | 11:18 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Verträge mit Samsung … dumm gelaufen.
      Diese Aussage spricht Bände , wenn man erst
      prüfen muss die erfolgreichste Watch zu verkaufen.

      25. Sep 2017 | 12:21 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Die Gear S2 mit eSIM war eh ein Flop! Wer hat schon Lust ZWEI Rufnummer immer zu kommunizieren? Eine Nummer für beide Geräte und fertig. So wie es Apple (mal wieder) vormacht.

    Tja Zug verpasst!

    Und o2 hat wahrlich andere Probleme als die Watch von Apple. Die müssen erstmal ihren Kundendienst auf die Reihe kriegen.

    25. Sep 2017 | 12:42 Uhr | Kommentieren
  • seth

    die watch ist der Renner schlechthin, wie ich prophezeit hatte! 🙂
    ich finde das ist eine revolution

    25. Sep 2017 | 14:48 Uhr | Kommentieren
  • Jazzz

    Zwei Rufnummern sind gar nicht nötig, da rein technisch auch Multi-SIM unterstützt wird sofern sich die Anbieter nicht quer stellen. Bei der Samsung Whatch ist es in Anbieterunabhängig, bei Apple nicht – zum Nachteil des Verbrauchers. Was soll daran toll sein?

    20. Okt 2017 | 11:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.