Apple sammelte Spenden in Höhe von 13 Millionen US-Dollar für Opfer aktueller Naturkatastrophen

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Wir haben euch in den letzten Wochen schon Öfters von Apples Spendenaktionen berichtet. Nun hat Apple mitgeteilt, dass die Community 13 Millionen US-Dollar für die Opfer der Naturkatastrophen in den USA, Mexiko und der Karibik sammeln konnte.

Apple Community spendet 13 Millionen US-Dollar

Im Zuge von Naturkatastrophen, die Millionen von Menschen in den USA, Mexiko und der Karibik betreffen, kamen Apple-Fans und Mitarbeiter zusammen, um die Hilfs- und Erholungsbemühungen zu unterstützen.

Apple macht es in den USA recht einfach zu spenden. Kunden können direkt über den App Store und iTunes einen Betrag den Hilfsorganisationen zukommen lassen. So haben Apples Kunden eine beträchtlich Summe zusammenbekommen. Mit den gesammelten 13 Millionen US-Dollar sollen Nahrung, sauberes Wasser und andere Notdienste für die betroffenen Gemeinden organisiert werden.

Zusätzlich hat Apple noch mehrere Millionen aus den eigenen Taschen gezahlt. So spendete Apple u.a. 2 Millionen US-Dollar für die Opfer des Hurrikans „Harvey“ und 5 Millionen US-Dollar an „Hand in Hand“, die sich ebenfalls um die Hurrikan-Opfer kümmern. Eine weitere Millionen spendete Apple für die Erdbeben-Opfer in Mexiko.

Bei den Hilfsaktionen haben auch Apple-Mitarbeiter mit angepackt. Sie gehörten zu den Tausenden von Freiwilligen, die direkt an den Sturmvorbereitungen beteiligt waren und an laufenden Erholungsbemühungen in Texas, Florida, Mexiko und anderen betroffenen Regionen teilgenommen haben.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.