Tim Cook und Phil Schiller bewerben neue Apple Datenschutz-Webseite

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple betont stets, dass die persönlichste Technologie absolut privat bleiben muss. Der Hersteller setzt auf verschiedene Sicherheitsmechanismen und Verschlüsselungstechnologien um die Daten seiner Kunden zu schützen. Dabei hält sich Apple strikt an Datenschutzrichtlinien. Tim Cook und Phil Schiller haben nun über Twitter auf die neugestaltete Datenschutz-Webseite von Apple hingewiesen, die diese Grundsätze erklärt.

„Datenschutz ist ein grundlegendes Menschenrecht“

Auch wenn die alte Version der Datenschutz-Webseite alle wichtigen Informationen enthalten hatte, so war sie recht schlicht gehalten und passte nicht richtig zu Apples Image. Die neue Version hingegen erinnert nun eher an eine Produktseite von Apple. Passender kann diese nicht gestalltet sein, immerhin sieht das Unternehmen den Schutz der Privatsphäre als ein wichtiges Produktmerkmal.

Ob Nachrichten, der Standort oder die Fitnessdaten, es gibt viele persönliche Informationen die wir in unseren Geräten speichern und in vielen Fällen auch mit der Cloud teilen. Apple ist es wichtig diese persönlichen Daten gut zu schützen. So wird beispielsweise die Kommunikation über iMessage und FaceTime über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Daten, die von Touch ID oder Face ID erfasst werden, verlassen niemals das Gerät und die Richtlinien für Drittanbieter-Apps und -Dienste sind äußerst streng.

Auch eine Monetarisierung der privaten Daten kommt nicht infrage, Apple verkauft schließlich Hardware und keine Informationen. Die neue Datenschutz-Webseite verweist ebenfalls auf den regelmäßig erscheinenden Transparenzbericht, der die Behördenanfragen an das Unternehmen offenlegt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.