Umweltbericht: „Goldenes Siegel“ für das iPhone X

| 12:28 Uhr | 0 Kommentare

Apple hält uns mit einem regelmäßigen Umweltbericht stets auf dem Laufenden, dabei erhalten im Einzelfall auch neue Geräte einen eigenen Bericht. Nun gebührt Apple dem iPhone X die Ehre und veröffentlicht einen auf das iPhone X ausgelegten Bericht. Hier erfahren wir unter anderem welche Materialien verwendet werden oder auch wie umweltfreundlich die Verpackung ist.

Ein „Goldenes Siegel“ für das iPhone X

Das iPhone X kommt zwar erst im November, den neuen Umweltbericht können wir jedoch schon jetzt inspizieren. So zeigt der „iPhone X Environmental Report“, dass Apple ein „Goldenes Siegel“ der Zertifizierungsorganisation EPEAT (Electronic Product Environmental Assessment Tool) für das kommende iPhone erhalten hat. Dieses bestätigt einen verstärkten Einsatz von recyclingfähigen Materialien für das iPhone X, die größtenteils frei von giftigen Stoffen sind.

Weiterhin hat Apple den Ausstoß an Treibhausgasen für das 64 GB Modell ausgerechnet. So erfahren wir, dass das Basismodell des iPhone X ein Äquivalent von 79 Kilogramm Kohlendioxid über seinen Lebenszyklus erzeugt. 80 Prozent der Emissionen kommen aus der Produktion des Gerätes, 17 Prozent bei der Nutzung, 2 Prozent beim Transport und 1 Prozent wird für das Recycling erwartet.

Bei der Verpackung setzt Apple auf Recycling-Material. 100 Prozent der Verpackungsfasern stammen aus recycelten Materialien, wie z.B. Bambus, Abfallzuckerrohr und verantwor­tungsvoll hergestelltem Papier.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.