microLED: Apple arbeitet an neuer Bildschirmtechnik

| 22:34 Uhr | 0 Kommentare

Es ist kein Geheimnis, dass Apple hinter verschlossenen Türen an neuen Technologien arbeitet. Ein Gerücht, welches sich schon seit mehreren Jahren hält, ist der Einsatz von microLED-Displays. So soll Apple sogar schon eine Forschungseinrichtung betreiben, die sich der neuen Technologie widmet. AppleInsider hat sich nun gefragt, was die microLED-Technik für Apple bedeuten könnte.

Apple forscht für die Zukunft

Apple wird mit dem iPhone X das erste Mal ein OLED-Display für ein iPhone einsetzen. Ein alter Hut für die Apple Watch. Dank des kleinen Displays konnte die teure OLED-Technik schon früh für die Smartwatch verwendet werden.

Doch wie geht es weiter? Die OLED-Produktion ist im vollem Gange. Hersteller wie Samsung Display, Sharp, Japan Display, sowie LG Display setzen alles auf OLED und rüsten Ihre Produktionsanlagen um.

Apple scheint jedoch wieder einen Schritt weiter zu sein, natürlich wieder hinter verschlossenen Türen. So kaufte man 2014 den microLED Spezialisten LuxVue, der zu diesem Zeitpunkt bereits einige Erfolge in der Entwicklung der neuen Technik zu verbuchen hatte. Seitdem haben wir keine großen Neuigkeiten von den Spezialisten gehört. Praktisch, dass Apple im April 2015 in Taiwan eine Forschungseinrichtung für die Arbeiten mit den microLEDs errichtet haben soll. Hier könnte die damals noch frisch bei Apple angedockte Firma ihre Forschung fortführen.

Energieeffizient und bessere Farbwerte

Für die microLED-Technik wird keine Hintergrundbeleuchtung benötigt. Weiterhin sind sie dünner und energieeffizienter als OLED-Displays. Dabei bieten die neuen Displays bessere Farbwerte und eine höhere Auflösung. Somit würden sie perfekt zur Apple Watch passen. Besonders die Akkulaufzeit würde von der Technik profitieren.

Die Zeichen stehen somit gut, dass wir in den nächsten Jahren eine microLED Apple Watch um das Handgelenk tragen werden. Schenkt man den Experten Glauben, könnte es sogar schon im nächsten Jahr soweit sein. Das iPhone könnte dann wieder später folgen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen