Nike + Run Club App erhält Audio-Guides und Audio-Anfeuerungen

| 16:22 Uhr | 1 Kommentar

Am Donnerstag erscheint die Nike + Apple Watch Series 3. Mit an Bord sind natürlich wieder die exklusiven Zifferblätter und das Nike Sport­armband. Kurz vor der Veröffentlichung des Sondermodells hat sich Nike noch einmal der Nike + Run Club App gewidmet und ein Update veröffentlicht. So können wir uns nun von Freunden anfeuern lassen und erhalten Unterstützung von Profis.

Unterstützung von Profis und Freunden

Mit Version 5.9 der Nike + Run Club App findet der „Audio geführte Lauf“ Einzug. Mit dem neuen Feature werden Nutzer von Nike Coaches über die App unterstützt. Hier erhalten wir direkt über die Kopfhörer einen Audio Guide von Profi-Sportlern. Damit der Sport nicht zu ernst wird springt auch Entertainer Kevin Hart ein und sorgt für die entsprechende Unterstützung. Bei jedem Lauf mit Audio Guide gibt es zusätzlich von dem Coach ausgewählte Soundtracks. Das Feature steht auf dem iPhone und der Apple Watch zur Verfügung. Der „Audio geführte Lauf“ scheint zum aktuellen Zeitpunkt nur in der englischen Version verfügbar zu sein. Eine deutsche Version soll jedoch zeitnah folgen.

Weiterhin erhält die App eine Social-Networking-Funktion, mit der Freunde euch virtuell beim Training zujubeln können. Hierfür muss jedoch zunächst die Option in den Einstellungen aktiviert werden („Laufeinstellungen“ > „Audio-Feeback“ > „Audio-Anfeuerungen“).

Neben einigen Fehlerverbesserungen gibt es auch einen aktualisierten Aktivitätsverlauf auf der Apple Watch, der die Details der letzten fünf Läufe anzeigt. Auf der Apple Watch Series 3 sind zusätzlich Steigungsdaten für einzelne Läufe verfügbar.

Nike+ Run Club
Nike+ Run Club
Entwickler: Nike, Inc
Preis: Kostenlos

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Bremer

    Nike hat tatsächlich 1 Jahr gebraucht um das normale Audio Feedback (Durchschnittswerte alle XY Meter) in die deutsche Version auf der Apple Watch zu bekommen.

    Jetzt schon wieder ein Update, dass es eigentlich nur für den englischen Bereich gibt. Hier ist die „Übersetzung“ wesentlich komplizierter als beim reinen Audio Feedback, denn hier sprechen unterschiedliche Trainer während des Laufs. Da kann man davon ausgehen, dass es wieder mindestens ein Jahr dauert, bis es übersetzt wird. Ich finde es unverschämt, dass Nike mit den Vorteilen der Apple Watch (Sowohl Serie 2 und 3) in Deutschland Werbung macht und dann NRC Versionen raus bringt, die diese Vorteile nicht umfassen. Je mehr Leute sich bei Apple direkt beschweren, desto eher wird dies vielleicht beschleunigt.

    Die einzige Möglichkeit, wie man dies umgehen kann, ist die Apple Watch auf Englisch (Nur Sprache, nicht Region) zu stellen.

    04. Okt 2017 | 12:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.