Patent zeigt Blutdruckmessung mit der Apple Watch

| 8:32 Uhr | 0 Kommentare

Apples Plan im Fitnessmarkt Fuß zu fassen, scheint gut voranzuschreiten. Mit seinen vielen Sensoren bietet die Apple Watch den perfekten Sport-Begleiter. Apple hat jedoch schon öfters angedeutet, dass das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist. Doch was kommt als nächstes? Die Frage könnte ein gerade erst veröffentlichter Patentantrag beantworten, in dem sich Apple mit den Möglichkeiten einer Blutdruckmessung auseinandersetzt.

Die Pulswellenlaufzeit

Der “heilige Gral des Gesundheitswesens” nannte Tim Cook einst die Apple Watch. Dementsprechend gespannt sind wir, was sich Apple für die Smartwatch noch einfallen lässt. Patently Apple hat wieder eine passende Patentschrift entdeckt, die uns eine Idee von der Zukunft gibt. Hier sehen wir eine clevere Methode, um den Blutdruck zu ermitteln. So möchte Apple feststellen, ob der Träger einer Apple Watch unter gesundheitlichen Problemen leidet und dementsprechend eine Warnung ausgeben.

Dabei setzt die Smartwatch nicht etwa auf eine Druckmanschette, sondern vertraut auf die Messung der Pulswellenlaufzeit. So erfasst die Apple Watch den Puls und misst wie lange die Pulswelle benötigt, um vom Herzen bis zum Handgelenk zu gelangen. Aufgrund der ermittelten Zeit kann das System Rückschlüsse auf den Blutdruck der Person ziehen.

Bereits in watchOS 4 hat Apple eine Funktion integriert, die den Nutzer warnt, wenn die Herzfrequenz plötzlich und ohne vorausgegangene Belastung stark ansteigt. Mit der neuen Technik könnte Apple das Engagement in der Gesundheitsvorsorge weiter ausbauen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen