iPad Pro 2018 erhält TrueDepth-Kamera für Face ID

| 20:32 Uhr | 3 Kommentare

Das iPhone X ist das erste Gerät, welches Apple mit einer TrueDepth-Kamera für die Face ID Gesichtserkennung ausstatten wird. Apple verzichtet auf den Touch ID Fingerabdrucksensor und setzt beim iPhone X ausschließlich auf eine Gesichtserkennung. Diese Technologie wird 2018 auch in den iPad Pro Modellen landen.

Kuo: iPad Pro 2018 mit Face ID

Analyst Ming Chi Kuo hat in den letzten Jahren schon mehrfach seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. Wenn sich Kuo zu Wort meldet, sollte man immer etwas genauer zuhören. Nun hat sich der Analyst zu den iPad Pro 2018 Modellen geäußert und für diese die Face ID Technologie prognostiziert.

In einer Investoreneinschätzung sprach Kuo davon, dass er damit rechnet, dass die TrueDepth Kamera ab dem kommenden Jahr auch bei den iPad Pro verbaut wird, um bei den High End iPads das gleiche Benutzererlebnis wie beim iPhone X anzubieten. Auch Entwickler würden davon profitieren, wenn „alle“ iOS-Geräte mit Face ID ausgestattet werden.

Glaubt man den Worten von Kuo, so wird die TrueDepth Kamera nicht bei allen 2018er iPad Modellen zum Einsatz kommen, sondern nur beim iPad Pro. Darüberhinaus kündigte Kuo vor wenigen Wochen an, dass Face ID auch bei den 2018er iPhone-Modellen Verwendung findet.

We predict iOS devices to be equipped with TrueDepth Camera in 2018F will include iPhone X and 2018 new iPhone and iPad models. Because of this, we believe more developers will pay attention to TrueDepth Camera/ facial recognition related applications. We expect Apple’s (US) major promotion of facial recognition related applications will encourage the Android camp to also dedicate more resources to developing hardware and facial recognition applications.

Die Tatsache, dass Apple massiv auf die Gesichtserkennung setzt, führt auch zu einem Umdenken bei Android-Herstellern. Es heißt, dass diese ebenso den Fingerabdrucksensor vernachlässigen und zukünftig verstärkt an einer Technologie zur Gesichtserkennung setzen. Apple hat mit Face ID rund 2,5 Jahre Vorsprung vor Android-Herstellern.

Zunächst einmal wird am 03. November das iPhone X in den Handel gelangen. Ab dem 27. Oktober könnt ihr das iPhone X vorbestellen. Die aktuellen iPad Pro Modelle kamen im Juni dieses Jahres auf den Markt. Von daher gehen wir davon aus, dass das iPad Pro 2018 nicht vor Sommer 2018 erscheint. Wir vermuten eher Herbst 2018.

Kategorie: iPad

Tags: ,

3 Kommentare

  • iArnold

    Fällt dann auch der Homebutton weg?

    09. Okt 2017 | 21:26 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Davon ist auszugehen. Beim iPad war er ja ohnehin bereits nur noch zum Entsperren notwendig, mit iOS 11 wurde er noch überflüssiger.

      09. Okt 2017 | 22:49 Uhr | Kommentieren
  • Jack68

    Wenn ich lese, welche Probleme noch mit der Fertigung der TrueDepth Kamera herrschen, so dass das iPhone X nur in geringeren Stückzahlen produziert werden kann als geplant, dann bezweifle ich, dass das iPad Pro schon bald damit ausgestattet werden kann. Alle produzierten Kameras werden doch bis weit in 2018 hinein für das iPhone X benötigt und dann beginnt schon der neue Zyklus für die Nachfolgegeräte. Ich weiß ja nicht, für wann die neuen iPad Pros geplant sind, aber wenn FaceID eine Rolle spielen soll, dann wohl nicht vor dem zweiten Halbjahr, wenn sich die Fertigung bei den Zulieferern eingespielt hat, so zumindest meine persönliche Einschätzung.

    10. Okt 2017 | 8:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.