Apple erhält Genehmigung für Datenzentrum in Irland

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Mehr als 2,5 Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple im Februar 2015 angekündigt hatte, zwei neue Rechenzentren in Europa zu errichten. Insgesamt 1,7 Milliarden Euro sollten in Irland und Dänemark investiert werden. Nun hat Apple die endgültige Genehmigung für das Datenzentrum in Irland erhalten.

Apple erhält Genehmigung für Datenzentrum in Irland

Apple hat nun die abschließend Genehmigung erhalten, sein neues Rechenzentrum in Irland errichten und betreiben zu dürfen. Das sogenannten High Court hat am heutigen Tag die Entscheidung bekannt gegeben, nachdem sehr lange darüber diskutiert wurde und Apple darum gebeten wurde, verschiedene Aspekte zu berücksichtigen.

Der Gesamtentscheidungsprozess hat sich sogar recht lange hingezogen. In dieser Zeit hat es Apple geschafft, ein Datenzentrum in Dänemark, welches zum selben Zeitpunkt angekündigt wurde, zu errichten. Ein weiteres Rechenzentrum in Dänemark wurde ebenso angekündigt.

Ursprünglich ging Apple davon aus, dass es nur eine Formalität sei, die Genehmigung für das irische Rechenzentrum zu erhalten. Allerdings sah sich das Unternehmen mit verschiedenen Hürden konfrontiert. Apple gab von Anfang an zu verstehen, dass man viele Umweltaspekte berücksichtigen und z.B. auf erneuerbare Energien setzen werde. Nichtsdestotrotz gab es Bedenken der Genehmigungsbehörde, die Apple zunächst einmal ausräumen musste.

Lange Rede kurzer Sinn, die Genehmigung liegt nun vor und Apple kann mit dem Bau des irischen Datenzentrums beginnen. Dieses wird in erster Linie europäischen Kunden zu Gute kommen. (via Businessinsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen