iPhone 8: Foxconn-Umsätze deuten gute Verkaufszahlen an

| 8:51 Uhr | 0 Kommentare

Entgegen den ersten vorsichtigen Prognosen, scheint sich das iPhone 8 besser zu schlagen als vermutet. Zumindest deuten die aktuellen Umsatzzahlen von Foxconn darauf hin. So bemerkte Digitimes, dass Apples Auftragsfertiger im September seinen Umsatz deutlich steigern konnte.

Umsatzplus bei Foxconn

Foxconn konnte im Monat September 14,8 Milliarden US-Dollar umsetzen. Somit verbucht man im Vergleich zum Vormonat ein Umsatzplus von 42,4 Prozent. Es wäre natürlich zu einfach diese Steigerung komplett auf Apples Auftragsvolumen, im speziellen das iPhone 8, zurückzuführen. Immerhin hat Foxconn noch weitere Auftraggeber. Dennoch gehört Apple zu den größten Kunden und ist somit für einen großen Anteil der Einnahmen verantwortlich.

Zumindest lässt sich aufgrund der veröffentlichten Zahlen ein Trend erkennen, der knapp hinter dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus des Vorjahres liegt. Somit scheint zumindest die Abnahmemenge von Apple höher zu liegen als die Experten im Vorfeld angenommen hatten.

Das größte Problem für das iPhone 8 und 8 Plus ist derzeit der große Schatten, den das iPhone X vorauswirft. Viele Kunden konzentrieren sich derzeit auf das erste OLED-iPhone, welches am 3. November erscheint und verzichten im gleichen Zug auf die iPhone 8 Generation. Möglicherweise hält Apple in weiser Voraussicht die Produktion des iPhone 8 und 8 Plus auf einem hohen Niveau. Falls das iPhone X tatsächlich in den nächsten Monaten nur in einer geringen Stückzahl verfügbar sein wird, werden wahrscheinlich einige Kunden auf das iPhone 8 und 8 Plus ausweichen wollen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.