CarPlay: für viele Autokäufer bereits ein „Must-Have“

| 16:43 Uhr | 3 Kommentare

Hand aufs Herz. Wenn ihr aktuell einen Neuwagen kaufen würdet, würdet ihr dann bei der Konfiguration auch „Apple CarPlay“ auswählen? Wir können diese Frage in jedem Fall mit „Ja“ beantworten. Wie sich zeigt, stehen wir mit unserer Meinung nicht alleine da. Immer mehr Kunden haben Interesse an Apple CarPlay und Android Auto.

Apple CarPlay wird für Kunden immer interessanter

Mit Apple CarPlay und Android Auto gibt es zwei Technologien auf dem Markt, mit dem Anwender ihr Smartphone mit dem Auto verbinden können. Die Marktforscher von Strategy Analytics haben untersucht, wie stark das Interesse an Apple CarPlay und Android Auto ist. In China kam noch zusätzlich Baidu CarLife hinzu. Eine Vielzahl der Befragten hat Interesse daran.

In den USA gaben 23 Prozent zu Protokoll, dass CarPlay ein Must-Habe beim Auto-Neukauf sei. Weitere 56 Prozent bekundeten ihr Interesse und nur 21 Prozent zeigten kein Interesse. Für Android Kunden ist Android Auto für 30 Prozent der Umfrageteilnehmer ein Must-Have. 54 Prozent sind interessiert, während 16 Prozent kein Interesse haben.

In Europa und China liegen die Werte interessanterweise höher. In Europa ist CarPlay für 29 Prozent der Befragten ein Must-Have. 56 Prozent haben Interesse und nur 15 Prozent haben kein Interesse. Für Android Auto liegen die Zahlen bei 25 Prozent (Must-Have), 59 Prozent (Interesse) und 16 Prozent (Kein Interesse).

Die Umfrage fand in den USA unter 1503 Teilnehmern, in Europa unter 1607 Teilnehmern und in China unter 2003 Teilnehmern statt.

CarPlay ist bereits seit einiger Zeit auf dem Markt und erfreulicherweise setzen immer mehr Fahrzeughersteller auf diese Technologie. CarPlay ist mittlerweile in mehr als 200 Modellen verfügbar und nahezu alle namhaften Hersteller, wie z.B. Audi, VW, Porsche, Opel, Ford, BMW, Mercedes Benz sind an Bord. (via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Mario

    Ich habe einen BMW. Als dort car play das erste mal verfügbar war war ich kurz gehyped. Nach nüchterner Betrachtung kann das connected Drive auch so schon alles nur teilweise besser integriert. Mehr offline (navi) und so weiter.
    Kann mir jemanden paar Punkte nennen die ich übersehen habe die mir einen wirklichen Mehrwert Lieferern ?
    Gruß Mario

    17. Okt 2017 | 18:20 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    in meiner E-Klasse W213 Baujahr 2016 ist CarPlay ebenfalls integriert. Ich hatte noch nie etwas überflüssigeres im Fahrzeug.
    CarPlay macht bei Comand Online überhaupt keinen Sinn.
    Sobald es aktiv ist, schaltet sich beispielsweise das Mercedes eigene Navigationssystem ab und man muss Apple Karten verwenden.

    17. Okt 2017 | 18:57 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Bei meinem BMW X5 ist es per BMW Connected Store für 300€ eimalig zubuchbar. Meiner Meinung nach macht es bei dem sehr guten Connected Drive Navi keinen Sinn, zumal Deezet, Siri etc. auch so funktionieren und das Navi im BMW deutlich besser ist. Im Opel Corsa meiner Frau finde ich das Car Play sehr gut.

    18. Okt 2017 | 7:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.