iPhone 8: Vergleich zwischen 4K Videos mit 60fps und 30fps

| 21:15 Uhr | 0 Kommentare

iPhone 8 und iPhone 8 Plus beherrschen 4K Videoaufnahmen mit 24fps, 30fps und erstmals auch mit 60fps. Sind mehr „frames per second“ immer besser? Oder worauf sollte man achten. Ein neuer Test vergleicht die Videoqualität in den unterschiedlichen Aufnahmemodi.

4K Videos mit 30fps oder 60fps?

Grundsätzlich sollte man meinen, dass 4K Videoaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunden eine höhere Videoqualität bieten als Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde. Dies ist allerdings nicht für jede Situation der Fall. Ein Praxistest nimmt sich der Materie an.

Blicken wir zunächst einmal grundsätzlich auf die verschiedene Videoaufnahmequalitäten, die mit dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus möglich sind.

  • 720p mit 30fps
  • 1080p mit 30fps
  • 1080p mit 60fps
  • 4k mit 24fps
  • 4k mit 30fps
  • 4k mit 60fps

Je nachdem für welche Videoqualität ihr euch entscheidet, belegt das Video pro Minute zwischen 40MB und 400MB auf eurem Gerät.

4K: 30fps vs. 60fps

Das eingebundene Video zeigt euch unterschiedliche Aufnahmeszenarien und die daraus resultierende Videoqualität. 60fps sind nicht immer besser als 30fps. Sind die Lichtverhältnisse optimal, z.B. bei Tageslicht im Freien, so sind 4K 60fps Videoaufnahmen nicht zu übertreffen.

Bei schwierigeren Lichtverhältnissen kann es jedoch Sinn ergeben, 4K 30fps zu wählen. Bei 60fps Videos gelangt aufgrund der niedrigen Verschlusszeit weniger Licht ins Kamerasystem. Dies kann in Kombination mit dem ISO-Effekt dann zu einem Rauschen führen. Von daher könnte 4K 30fps als Standard-Einstellungen Sinn machen und diese wird von euch bei guten Lichtverhältnissen temporär auf 60fps erhöht.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.