iMac Pro: Apple erhöht Bestellungen für AMD Vega GPUs

| 7:28 Uhr | 1 Kommentar

Drei neue Produkte wird Apple in diesem Jahr noch auf den Markt bringen. Ab Freitag könnt ihr das iPhone X vorbestellen und im Dezember werden der iMac Pro sowie der HomePod erwartet. Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren und Apple hat nun die Bestellmenge für die Grafikkarten für den iMac Pro erhöht.

iMac Pro: Vorbereitungen auf den Verkaufsstart laufen

Apple beschreibt die Grafikkarte beim iMac Pro wie folgt

iMac Pro kommt mit der neuen Radeon Pro Vega GPU, der modernsten Grafik überhaupt in einem Mac. Mit einem neuen Rechenkern der nächsten Generation und bis zu 16 GB On-Pack-High Bandwidth Memory (HBM2) bietet iMac Pro mit Vega GPU bis zu 11 erstaunliche TeraFLOPS einfache Präzision Rechenleistung für Echtzeit-3D-Rendering und eine immersive, hohe VR-Bildrate. Und für halbgenaue Präzision, ideal für maschinelles Lernen, liefert iMac Pro eine Leistung von bis zu unglaublichen 22 TeraFLOPS.

Der Bracnhendienst Digitimes vermeldet nun, dass die Bestellmengen für die verbaute Grafikkarte erhöht hat.

While Apple has started to release more orders to AMD for high-end GPUs needed for new iMac series since September 2017, Taiwan-based outsourced semiconductor assembly and test (OSAT) companies has stepped up 2.5D packaging for the GPUs, according to supply chain sources.

Klingt zumindest aus der Ferne betrachtet, dass Apple seinen Zeitplan für den iMac Pro einhalten kann. Den exakten Termin, ab wann Apple die Vorbestellungen für das Gerät ermöglicht, hat der Hersteller noch nicht genannt. Grundsätzlich ist dies ab Ende November mit einer Auslieferung ab Dezember denkbar. Möglich wäre allerdings auch, dass Apple auch erst ab Dezember Vorbestellungen annimmt.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • Gast

    Traumrechner ….ich spare schon

    24. Okt 2017 | 11:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.