Cloud Cam: Amazon präsentiert Sicherheitskamera mit Schlüssel

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

So langsam erobert Amazon mit seinen Geräten das smarte zu Hause. Nachdem die Echos in zahlreichen Haushalten die Ohren gespitzt haben, soll die Cloud Cam nun das zugehörige Bild liefern. Die Amazon Cloud Cam soll sich nahtlos in das Amazon-Universum einfügen und das Eigenheim rund um die Uhr überwachen. Das Gerät kann in den USA ab sofort für 120 US-Dollar vorbestellt werden, im Dreierpack zahlt ihr 290 US-Dollar. Ausgeliefert wird das System am 8. November.

Cloud-Aufzeichnung und ein Schlüssel für den Postboten

Nachdem Amazon mit dem Echo Look schon mal die Garderobe inspiziert hat, präsentiert man mit der Cloud Cam nun die nächste smarte Kamera. Dabei kommt diese nicht nur mit einer 24 Stunden-Überwachung, sondern auch mit einem cleveren Feature, zumindest wenn ihr dem Paketzusteller vertraut.

Doch kommen wir zunächst zur Technik. Die Kamera stellt einen Video-Feed mit einer Auflösung von 1080p zur Verfügung. Dieser kommt mit Nachtsichtfunktion, Zwei-Wege-Audio und einer Weitwinkeloption. Alexa darf bei einem Amazon-Produkt natürlich nicht fehlen und somit haben wir mit den Echo-Geräten und dem FireTV alles im Griff. So kann beispielsweise mit dem Echo Show per Sprachbefehl das Kamerabild eingesehen werden. Dank einer fortschrittlichen Bewegungserkennung und Bildverarbeitungstechnologie soll das System den Nutzer über alles wissenswerte auf dem laufenden halten.

Weiterhin können mit der Amazon Cloud Cam App Aktivitätsclips der letzten 24 Stunden abgerufen werden. Wer eine umfangreichere Aufzeichnung in der Cloud möchte, kann gegen eine monatliche Gebühr bis 30 Tage in der Cloud aufzeichnen.

Amazon Key

Doch kommen wir nun endlich zu unserem Postboten zurück. Wie kann die Cloud Cam uns nun helfen, dass wir unsere Pakete pünktlich erhalten? Die Cloud Cam wird die erste Kamera auf dem Markt sein, die den neuen Service „Amazon Key“ unterstützt. Mit diesen können Prime-Kunden Personen den Zugang in die eigene Wohnung gestatten. Hierfür benötigt man neben der Kamera noch ein smartes Schloss und ein wenig Vertrauen. Dank der Kamera seid ihr zumindest voll informiert, was gerade der Dienstleister in euren eigenen vier Wänden treibt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.