iPhone X: Einige Besteller erhalten schnellere Lieferzeiten

| 10:35 Uhr | 2 Kommentare

Gute Nachrichten vom iPhone X. Apple hat die Liefertermine bei einigen Bestellern nach vorne korrigiert, so dass die Geräte früher eintreffen, als ursprünglich prognostiziert.

iPhone X: Apple nennt verbesserte Lieferzeiten

Als Apple gestern vormittag die Vorbestellphase für das iPhone X eröffnet hat, musste man ziemlich schnell sein, um sich ein Gerät pünktlich zum 03. November und somit zum Verkaufsstart zu schnappen. Bereits nach wenigen Minuten schossen die Lieferzeiten nach oben. Aktuell nennt Apple 5 bis 6 Wochen Wartezeit.

Ein solcher Verkaufsstart bedeutet für Apple eine riesige logistische Meisterleistung. Innerhalb eines Tages werden Millionen Vorbestellungen entgegen genommen und Apple nennt für jede Bestellung einen Liefertermin. Dieser wird oftmals ein wenig „pessimistisch“ angegeben. Zumindest haben wir dies in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal erlebt.

Nun sind ein paar Stunden vergangen und Apple ist bereits dazu übergegangen, einige Besteller darüber zu informieren, dass sich ihr Liefertermin verbessert hat. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass sich jede Bestellung und jeder Liefertermin verbessert, aber zumindest ist Licht am Horizont zu erkennen. Erste Kunden haben bereits die Info erhalten, dass ihr iPhone X bereits zum Versand vorbereitet wird.

In einem ersten Statement gab Apple gestern zu verstehen, dass die iPhone X Verkäufe durch die Decke gehen und man alles daran setzt, so viele Geräte wie möglich zu produzieren. Nun liegt es an Apple und seinen Fertigern, die Produktion zu optimieren und die Anzahl der produzierten Geräte zu erhöhen. Kunden, die jetzt bestellen werden ihr Exemplar vermutlich noch vor Weihnachten erhalten. Zulange sollte man allerdings mit seiner Bestellung nicht warten, Schneller als man gucken kann, wird sich der Liefertermin auf Januar 2018 einstellen.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Gast

    Apple macht es wie Tesla ….der letzte wird wohl vorraussichtlich sein Auto 2023 bekommen ,
    wenn Tesla so weitermacht.
    Bei Apple dürfte die Sache ähnlich aussehen , Auftragsbücher sind voll bis Anfang 2018.

    28. Okt 2017 | 12:09 Uhr | Kommentieren
  • Sheep

    Vielleicht sollte man einfach den Preis auf 4000€ erhöhen, dann wird das auch schnell besser und nicht jede Schantalle bestellt gleich eins.

    29. Okt 2017 | 7:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.