AirPower: Kostet Apples Qi-Ladematte 229 Euro?

| 9:33 Uhr | 4 Kommentare

Apples kommende drahtlose Ladematte AirPower ist vor kurzem auf der Webseite des polnischen Online-Händlers X-Kom für 999 Złotych erschienen, was umgerechnet ca. 235 Euro entspricht. Ob es sich bei dem Angebot nur um einen Platzhalter handelt, ist nicht bekannt. Die Listung könnte jedoch einen Hinweis auf den späteren Verkaufspreis geben.

Wird die AirPower Ladematte 229 Euro kosten?

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Online-Händler ein intern gelistetes Produkt frühzeitig online stellt, sei es aus Versehen oder um Aufmerksamkeit zu erhalten. In einigen Fällen handelt es sich dann um Platzhalter, manchmal sehen wir jedoch auch die „echten“ Preise. Immerhin stehen diese oft schon lange vorher fest und befinden sich im Warenwirtschaftssystem der Shops.

Abwegig scheint der Preis nicht zu sein. 9to5Mac geht beispielsweise davon aus, dass 199 US-Dollar für die Ladematte durchaus realistisch sind. Hierbei sei erwähnt, dass Produkte im polnischen Apple Store, die für 999 Złotych angeboten werden, gewöhnlich in den USA für 199 US-Dollar verkauft werden. Übertragen auf die Preispolitik im deutschen Apple Store würden wir dann bei 229 Euro liegen.

Im Gegenzug erhalten wir dann eine Qi-Ladematte, die eine Auflagefläche für bis zu drei kompatible Geräte bietet. Neben den iPhone 8 (Plus) oder iPhone X, könnte zusätzlich noch eine Apple Watch Series 3 und das neue Ladecase der AirPods mit einer frischen Ladung Energie versorgt werden.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • WatchUser

    „bis zu drei kompatible Geräte“:
    Heißt das, dass man auch mehrere gleiche Geräte gleichzeitig aufladen könnte? Also z.B. Zwei AppleWatches und ein iPhone oder mehrere iPhones gleichzeitig?

    02. Nov 2017 | 9:58 Uhr | Kommentieren
    • Sam

      Ja, das Werbebild zeigte die gleichzeitige Ladung von iPhone, Watch und der neuen AirPods (neue Version in 2018).

      02. Nov 2017 | 10:56 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Ja, du kannst auch mehrere gleiche Geräte damit laden.

      02. Nov 2017 | 11:36 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Brutaler Preis. Na ich bin mal gespannt, mit wie viel Watt das Ding dann meine Geräte lädt.

    Wer eine Watch 3 mit neuem Sportloop hat, ja eigentlich auch eher ungünstig zum laden.

    02. Nov 2017 | 11:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.