iMovie für Mac unterstützt jetzt das HEVC-Video-Format

| 11:50 Uhr | 0 Kommentare

iMovie 10.1.8 kann ab sofort über den Mac App Store geladen und auf euren Macs installiert werden. Die Aktualisierung bringt den Support für das neue HEVC Videoformat mit und zudem wurde das Teilen von Videos auf YouTube verbessert.

iMovie für Mac erhält Update

Seit iOS 11 und macOS High Sierra setzt Apple standardmäßig auf das neue Videoformat HEVC. HEVC steht in diesem Fall für High Efficiency Video Coding und wird auch als H.265 bezeichnet. Damit stellt H.265 den Nachfolger von H.264 dar.

HEVC bietet den Vorteil dass Videos besser komprimiert werden und dabei weniger Speicherplatz benötigen und gleichzeitig die Qualität der Aufnahmen darunter nicht leidet. Nach und nach aktualisiert Apple seine Video-Apps, um dem neuen Standard gerecht zu werden und auch Drittanbieter-Apps wurden in den letzten Wochen bereits geupdatet, um HEVC zu unterstützen.

In welchem Format euer iPhone oder iPad Videoaufnahmen anfertigt, könnt ihr in den Einstellungen festlegen. Einstellungen -> Kamera -> Formate.

iMovie
iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

iMovie 10.1.8 fügt die Unterstützung für das Importieren von Videos im HEVC-Format (High Efficiency Video Coding) mit macOS High Sierra hinzu. Darüberhinaus verbessert das Update die Kompatibilität beim Teilen auf YouTube. Vor Kurzem hat Apple auch ein Update auf Final Cut Pro X 10.4 angekündigt. Mit diesem wird ebenso HEVC unterstützt.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.