Kuo: iPhone X Nachfolger vermutlich mit identischem Kamerasystem

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone X ist noch nicht einmal auf den Markt – morgen ist es soweit und Apple verschickt bereits Versandbestätigungen – da gibt es schon Gerüchte zum Nachfolgemodell, welches in knapp einem Jahr auf den Markt kommen wird. Dieses Mal dreht es sich um die rückwärtige Kamera.

iPhone X Nachfolger vermutlich mit identischem 6-Linsen Kamerasystem

Der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo meldet sich mit einer Investoreneinschätzung zum 2018er iPhone zu Wort. Er widerspricht Spekulationen, dass Apple im kommenden Jahr beim iPhnoe X Nachfolger auf ein 7P (7 Kunststoff-Linsen) oder ein 2G3P (2 Glas- und 3 Kunststoff-Linsen) Linsensystem bei der rückwärtigen Kamera setzen wird.

With its rear camera specs, iPhone X has managed to strike a phenomenal balance between picture quality and form factor design, in our opinion, given how far we’ve come today technologically. Switching from a 6P lens to a 7P lens or a 2G3P hybrid lens, with camera module design largely similar to iPhone X’s, would make for only limited improvements in aperture performance, we believe.

Vielmehr geht der Analyst davon aus, dass Apple auch im kommenden Jahr auf ein Linsensystem aus 6 Kunststoff-Linsen setzen wird. Apple habe es beim iPhone X und dem Kamerasystem geschafft, eine phänomenale Balance zwischen Bildqualität und Form-Faktor zu schaffen. Ein Wechsel auf ein 7P oder 2G3P Linsensystem würde in seinen Augen nur eine geringe Verbesserung bringen.

Zudem betont Kuo, dass ein Wechsel auf ein neues Linsensystem ein unnötiges Risiko für die Zulieferkette darstellen würde. Apple würde im kommenden Jahr alles daran setzen, nicht so ein hohes Risiko bei der Produktion zu wählen, wie es in diesem Jahr beim iPhone X der Fall war.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.