Arbeitgeber suchen verstärkt Profis für Final Cut Pro X und Swift

| 8:53 Uhr | 0 Kommentare

Es ist nie verkehrt zu wissen, welche Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Die Freelancer-Webseite Upwork widmet sich in regelmäßigen Abständen der Arbeitsmarktlage und führt auf, welche Skills derzeit besonders gesucht sind. Ein Blick in die aktuelle Liste zeigt, dass die Nachfrage nach Experten für Final Cut Pro X und Apples Programmiersprache Swift besonders stark gewachsen ist.

Final Cut Pro X und Swift im Aufwind

Der Skill-Index von Upwork betrachtet den Trend der gefragtesten Anforderungen von Arbeitgebern. Somit erkennt man anhand der Liste, wie schnell die Nachfrage einer bestimmten Fähigkeit auf dem Arbeitsmarkt wächst. Dies ist besonders für Freiberufler hilfreich, da man sich so frühzeitig auf neue Trends spezialisieren kann. Weiterhin ist die Auflistung ein guter Indikator, für den professionellen Einsatz der verwendeten Software oder Hardware.

Der aktuelle Trend wird Apple erfreuen, da auch Final Cut Pro X und Swift mit von der Partie sind. Besonders in die Etablierung der noch relativ jungen Programmiersprache Swift hat man in den letzten Jahren viel Energie gesteckt. Auch im Bereich der Video-Schnitt Software hat man viel Arbeit gesteckt, was sich auch in dem nächsten Update von Final Cut Pro X zeigen wird.

In Zahlen ausgedrückt, klettert Final Cut Pro X auf die 10. Position der Top 20, was eine Steigerung, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, von beeindruckenden 200 Prozent darstellt. Swift positioniert sich auf Platz 11 was ein Schub von 100 Prozent bedeutet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.