Broadcom will angeblich Rivalen Qualcomm übernehmen

| 7:28 Uhr | 0 Kommentare

Sollte Reuters recht behalten, erwartet uns die größte Übernahme in der Geschichte der Computerchip-Branche. So soll der kalifornische Chip-Riese Broadcom in Erwägung ziehen, den Rivalen Qualcomm zu kaufen. Hierbei soll der Kaufpreis mehr als 100 Milliarden US-Dollar betragen.

Kauft Broadcom einen seiner stärksten Konkurrenten?

Wie Reuters berichtet, prüft Broadcom derzeit eine Übernahme von Qualcomm. Sollte es zu dem Geschäft kommen, könnte der Deal mit rund 103 Milliarden US-Dollar besiegelt werden. Die Informanten gehen davon aus, dass es bereits in den kommenden Tagen ein Angebot von Broadcom geben wird. Beide Unternehmen wollen derzeit die Gerüchte nicht kommentieren.

Qualcomms Marktwert wurde zuletzt besonders durch die Lizenzstreitigkeiten mit Apple gedrückt. Apples nahender Verzicht auf die Hardware des Chip-Herstellers bescherte dem umstrittenen Lieferanten ein weiteres Kurstief. Nun kann Qualcomm ein wenig aufatmen, die aktuellen Gerüchte sorgen zumindest kurzeitig für einen Anstieg des Kurswertes. Dieser stieg als Reaktion zwischenzeitlich um fast 19 Prozent und ging mit einem Plus von 13 Prozent aus dem Handel. Womit der Freitagschlusskurs bei knapp 62 US-Dollar lag, was einen Börsenwert von 91 Milliarden US-Dollar entspricht. Broadcom wird derzeit mit 107 Milliarden US-Dollar bewertet.

Ob ein Deal tatsächlich zustande kommt liegt jedoch noch in weiter Ferne. Sollten sich die Unternehmen einigen, muss dies zunächst von den Regulierungsbehörden begutachtet werden. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass Qualcomm selber gerade an einer Übername arbeitet. So hat man derzeit ein Auge auf den niederländischen Konkurrenten NXP geworfen, den man für 47 Milliarden US-Dollar übernehmen könnte.

Kategorie: Allgemein

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.